Mit der Übernahme des Ciders Goldkehlchen steigt die Berentzen-Gruppe in eine neues Marktsegment ein. (Foto: Berentzen-Gruppe)
Mit der Übernahme des Ciders Goldkehlchen steigt die Berentzen-Gruppe in eine neues Marktsegment ein. (Foto: Berentzen-Gruppe)

Berentzen steigt ins Cider-Geschäft ein

Die Berentzen-Gruppe hat die österreichische Cider-Marke Goldkehlchen übernommen und steigt damit in ein neues Marktsegment ein.


Oliver Schwegmann, Vorstand der Berentzen-Gruppe, erläutert diese Entscheidung wie folgt: „Mit dem Einstieg in das Cider-Segment werden wir mit Goldkehlchen ein einzigartiges Premiumprodukt vorantreiben, das nicht nur durch Qualität und Geschmack, sondern auch durch ein modernes und natürliches Konzept überzeugt. Aktuell zeigen moderne Cider- und Ready-to-drink-Konzepte ein signifikantes Wachstum sowohl im deutschen als auch im internationalen Markt. Beide Trends werden durch Goldkehlchen bedient, das mit seinem Start-up-Charakter deutliches Wachstumspotenzial besitzt.“


Cider ergänze das vorhandene Portfolio der Berentzen-Gruppe optimal, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Für den deutschen Markt stünden die Goldkehlchen-Sorten Apfel, Apfel-Birne und Cassis im pfandfreien Glasgebinde im Vertriebsfokus. „Unser kürzlich neu aufgestelltes Vertriebsteam der Berentzen-Vivaris Vertriebs GmbH wird mit Goldkehlchen den deutschen Cidermarkt vorantreiben“, ergänzt Schwegmann. Daneben sei insbesondere der Heimatmarkt Österreich von Bedeutung, aber auch weitere internationale Märkte würden in den Blick genommen.


Die Marke Goldkehlchen zahle auf den Trend zu natürlichen Produkten aus regionalen Rohstoffen ein. Der Cider werde ohne Zusatz von künstlichen Inhaltsstoffen, Farbstoffen und Zucker hergestellt. // lg
 

Schlagworte