Olivier Dabadie ist der neue Präsident von Plaimont (Foto: Michel Carossio)
Olivier Dabadie ist der neue Präsident von Plaimont (Foto: Michel Carossio)

Neuer Präsident für Plaimont

Die Winzergenossenschaft Plaimont, aus dem Süd-Westen Frankreichs, hat Olivier Dabadie zum neuen Präsidenten ernannt. 

Wie das Haus in seiner Pressemeldung bekanngab, übernimmt der 44-Jährige das Amt von Joël Boueilh, der im Oktober zum neuen Präsidenten der Coopération Agricole des Vignerons Coopérateurs de France gewählt worden war. 

Dabadie stammt aus einer Winzerfamilie in Viella im Département Hautes-Pyrénées, hat ein Diplom in Weinbau und Önologie und Erfahrungen in ausländischen Weinbaubetrieben gesammelt. Seit 2011 ist er bereits Mitglied des Verwaltungsrats von Plaimont und Vorsitzender verschiedener Organisationen zur Förderung und Entwicklung des Weinbaus in der Region.

Er zeichne Verantwortung, die von Paimont eingegangenen Verpflichtungen: Erhaltung autochthoner Rebsorten, ampelografische Forschung und Voranbringen von biologischer und nachhaltiger Landwirtschaft und Weinbereitung, fortzuführen, so der neue Präsident.  

»Mehr als anderswo können wir im Genossenschaftsmodell nur gemeinsam erfolgreich sein. Deshalb werde ich mich bemühen, dem Team, das wir bilden, gerecht zu werden. Ich bin überzeugt, dass wir alle auf dem richtigen Weg sind. Ich zähle auf jeden von uns, um das Plaimont-Projekt weiter voranzubringen«, so Dabadie.

(Anm. der Red. Die Winzergenossenschaft Plaimont hat bei dem Leistungstest der WEINWIRTSCHAFT zur Wahl der besten französischen Genossenschaften in diesem Jahr zum 2. Mal in Folge den 1. Platz belegt) itp
 

Schlagworte

Ausgabe 2/2022

WEINWIRTSCHAFT 02/2022

Themen der Ausgabe

WeinKöpfe

Unsere neue Rubrik. Zum Auftakt fragen wir Klaus Schneider, wie es um Deutschlands Weinbau steht

Griechenland

Assyrtiko ist Griechenlands wohl bekannteste weiße Rebsorte. Zu Recht. Die Weine werden immer beliebter

Weinhändler des Jahres

Bei Sardovino finden Italien-Fans alles, was das Herz begehrt. Unser Weinhändler des Jahres im Porträt