Die Vinexpo Shanghai ist Teil der Vinexposium-Familie
Die Vinexpo Shanghai ist Teil der Vinexposium-Familie

Vinexpo Shanghai abgesagt

Die Vinexpo Shanghai ist abgesagt worden. Die asiatische Messe hätte vom 20. bis 22. Oktober stattfinden sollen. Als Grund werden anhaltende Reisebeschränkungen genannt, so die Veranstalter Vinexposium und Comexposium China. Die Absage erfolgte laut dem Branchendienst Vino-Joy am 11. Oktober über den chinesischen Nachrichtendienst WeChat.

Bereits im September ging eine Pressemitteilung raus. Die drehte sich jedoch unter dem Titel »An eventful season ahead for Vinexposium« (»Vinexposium steht eine veranstaltungsreiche Saison bevor«) ganz generell um alle künftigen Events. Nur der aufmerksame Leser stolperte über den Zwischensatz: »Die Vinexpo Shanghai, die vom 20. bis 22. Oktober stattfinden sollte, wird aufgrund von Gesundheitsbeschränkungen in China, die es Vinexposium nicht erlauben, seinen Kunden eine hohe Investitionsrendite zu garantieren, nicht stattfinden.« Und so schien niemand in der Branche davon Notiz genommen zu haben - zumal die Veranstalter bei der Bekanntgabe des Messetermins im Mai noch fest von einer physisch stattfindenden Veranstaltung ausgingen. Auf Anfrage von WEINWIRTSCHAFT bestätigte Vinexposium nun aber die Absage der Messe. 

Die beiden anderen großen asiatischen Weinmessen, die ProWine Shanghai und Wine to Asia in Shenzhen sollen stattfinden. sw

Ausgabe 20/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 20/2021

Themen der Ausgabe

Frankreich Extra

Auftakt
KrisenFest: Frankreichs Weinbranche steht nicht still

Mâconnais 
Burgunds Süden punktet vor allem mit Chardonnay

Schwefelfreie Weine
Früher als Spinnerei abgetan, heute wachsender Trend

Internationale Markenweine

Marken schaffen Vertrauen. Besonders in Krisenzeiten

Sizilien

In Bewegung: Die Vulkan-Insel bleibt ein heißes Pflaster