Dr. Volker Glaeser, Geschäftsführer der Metro-Unit "Hospitaltiy Digital", erzählt im Gespräch mit der GZ, warum die neue digitale Bestellplattform "Dish Order" gerade zu Lockdown-Zeiten Gastronomen weiterbringt.

In der Ministerpräsidentenkonferenz zwischen Bund und Länder wurde zusammen mit der Bundeskanzlerin beschlossen, den derzeitigen Lockdown bis zum 28. März zu verlängern. Über weitere Öffnungsschritte und die Perspektive für die Branchen aus Gastronomie, Kultur, Veranstaltungen, Reisen und Hotels werden die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder am 22. März 2021 beraten.

Die Agentur Proof & Sons veröffentlicht in Kooperation mit der DBU Ergebnisse der gemeinsamen Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die deutsche Gastronomielandschaft.

HÄNDLER-INTERVIEW IM FEBRUAR

Gabriele Finkbeiner, stellvertretende Geschäftsführerin vom gleichnamigen Getränkefachgroßhandel, beschäftigen im Gespräch mit der GETRÄNKE ZEITUNG die ungerechte Situation und die aus ihrer Sicht willkürlichen Entscheidungen seitens der Politik gegenüber Handel und Gastronomie. 

Wie geht es Cafés und Röstereiprojekten, die im Corona-Jahr 2020 eröffnet haben? Was treibt sie um, was treibt sie an? Teil 3: Goldenblack, Hamburg

Die Rewe Für Sie Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft verzeichnet im Geschäftsjahr 2020 ein erneutes Umsatzwachstum. 

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Januar 2021 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes real 4,3 Prozent und nominal 6,0 Prozent mehr um als im Januar 2020.

Mehr als 100 IGF-Mitgliederbetriebe setzen mit grünem Licht in ihren Frankfurter und Offenbacher Betrieben ein Zeichen. Ihre Forderung: eine nachvollziehbare und transparente Öffnungsstrategie.

Die kürzlich gegründete Initiative Gastgeberkreis mit über 100 Unterstützern hat einen Brandbrief veröffentlicht. Darin fordert sie die Öffnung der Gastronomie.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat einen Stufenplan für eine schrittweise Lockerung der Corona-Beschränkungen ausgearbeitet. Nach Angaben des RKI fänden im Kontext sinkender Fallzahlen in Deutschland derzeit Überlegungen zu Öffnungsstrategien und Stufenplänen auf verschiedenen Ebenen statt.

Der Umsatz der Krones AG, verringerte sich  im Vergleich zum Vorjahr um 16,1 Prozent von 3,95 Milliarden Euro auf 3,32 Milliarden Euro. Damit gingen die Erlöse um 17 Prozent zurück.

Gemeinsam mit dem Fachbeirat der Drinktec hat die Messe München beschlossen, die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie in den Herbst 2022 zu verschieben.