Seit zwanzig Jahren gehört Geschäftsführer Dirk Friesenhahn zur Unternehmensgruppe Pieroth. 2019 übernahm er zusätzlich die Leitung des Weinguts.  (Foto: www.alexandersell.de)
Seit zwanzig Jahren gehört Geschäftsführer Dirk Friesenhahn zur Unternehmensgruppe Pieroth. 2019 übernahm er zusätzlich die Leitung des Weinguts. (Foto: www.alexandersell.de)

Umsatzsteigerung geplant

Im ersten Jahr nach der Gründung rechnet die noch junge PSS Weinkellerei GmbH mit einem positiven Geschäftsverlauf: Um 6 Prozent soll der Umsatz 2022 steigen, von 33,9 auf 35,9 Mill. Euro, wie das Unternehmen WEINWIRTSCHAFT mitteilte. Im vergangenen Jahr war die Kellerei als eigenständige Gesellschaft aus der Pieroth Wein GmbH herausgelöst worden. Der Mutterkonzern hatte in 2021 etwa 105 Mill. Euro Umsatz in Europa erzielt.

Die Ausgliederung der PSS Weinkellerei GmbH wurde als marktstrategische Entscheidung vollzogen, um in den Bereichen Weinhandel, Weinabfüllung und Weinherstellung – laut Unternehmen die »Kernkompetenzen« Pieroths –   schneller und flexibler am Markt agieren zu können. Die Entscheidungswege seien somit kürzer als im Mutterkonzern mit seinen rund 1.000 Mitarbeitern und Partnern, heißt es von Unternehmensseite. Die Kellerei sieht sich als »Full-Service-Partner« für Weingüter aus aller Welt. Zu den Kunden der PSS gehören beispielsweise die Hessischen Staatsweingüter (Kloster Eberbach). Bei PSS sind rund 70 Mitarbeiter unter der Leitung von Geschäftsführer Dirk Friesenhahn beschäftigt.  AW/VM

Ausgabe 15/2022

Themen der Ausgabe

Französische Genossenschaften

Pandemiejahre, geringe Erntemengen, Krieg, Inflation und nun ein »brandheißer« Sommer - Frankreichs Genossenschaften betonen die Wichtigkeit von Zusammenhalt und Zusammenarbeit. Dass auch in schweren Zeiten gute Qualitäten auf die Flasche kommen, zeigen die Ergebnisse des WEINWIRTSCHAFT Leistungstests bei den Kooperativen unseres Nachbarlandes.

Rioja

Immer günstigere Reserva-Weine lassen an der Sinnhaftigkeit des althergebrachten Qualitätssystems der Fassreifeklassifizierung zweifeln. Wird es Zeit, neue Qualitätskriterien zu etablieren?

Handelsdaten

Wie, wo und wieviel kaufen die Deutschen ein? Ein Marktüberblick anhand aktueller Daten aus dem Lebensmittelhandel.