Weinberge in Hügel zwischen Imola und Cesena (Foto: Consorzio Vini di Romagna)
Weinberge in Hügel zwischen Imola und Cesena (Foto: Consorzio Vini di Romagna)

Romagna – Mosaik des Lebens

ANZEIGE | Die DOCG Romagna Albana ist der erste Weißwein Italiens, der die Anerkennung der kontrollierten und garantierten Ursprungsbezeichnung (DOCG, eine g.U. der EU) erhalten hat. Seit der Anerkennung im Jahr 1987 wird diese Ursprungsbezeichnung vom Consorzio Vini di Romagna gefördert und geschützt.

 

Produktionsgebiet der Romagna Albana DOCG (Grafik: Consorzio Vini di Romagna)
Produktionsgebiet der Romagna Albana DOCG (Grafik: Consorzio Vini di Romagna)

 

Ob die Albana-Traube tatsächlich von den Römern in der Romagna eingeführt wurde, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Aber sie fand hier als einzigem Anbaugebiet Italiens mit Sicherheit Verbreitung und damit eine Heimat. Bereits 1300 n. Chr. berichtete Pier de 'Crescenzi über die Besonderheiten der Wein aus der Rebsorte Albana und nannte genau die Orte in der Romagna, an denen die sie die besten Resultate lieferte.

Romagna Albana DOCG wird nur an den Hügeln und Vorhügeln von Imola bis Cesena auf 818 Hektar Rebfläche bei einem maximalen Produktionsertrag von 10 Tonnen je Hektar hergestellt. Wie in den Produktionsvorschriften festgelegt, müssen die Weine der Romagna Albana DOCG mindestens zu 95% aus der Rebsorte Albana hergestellt werden. Zugelassen sind die Varianten Secco, Amabile, Dolce, Passito und Passito Riserva, also von trocken bis süß sowie als Strohwein.

Von strohgelber Farbe mit einem mehr oder weniger ausgeprägten goldenen Schimmer, zeichnet sich der Albana durch einen intensiven Duft aus, der von Akazien bis zu gelben Blumen reicht und manchmal auch Zitrusnoten enthält. Es gibt eine ausgeprägte fruchtige Komponente, bei der Noten von Aprikose und Pfirsich überwiegen. In einigen Fällen ist auch eine Kräuternote zu erkennen, die an Salbei erinnert. Der Albana-Wein ist strukturiert und frisch, mit deutlicher Säure, die gut mit den anderen Komponenten des Weins harmoniert.

 

Albana-Traube (Foto: Consorzio Vini di Romagna)
Albana-Traube (Foto: Consorzio Vini di Romagna)

 

Der „trockene Albana“ erlebt seit 10 Jahren eine bedeutende Renaissance, aber vor allem in den letzten 3 Jahren hat die Wiederbelebung des Engagements und die Qualität der Weine ihm eine zunehmende Aufmerksamkeit und einen Erfolg beschert, mit einem bemerkenswerten Wachstum des kommerziellen Interesses in Italien und im Ausland. Seit einiger Zeit hat der Facettenreichtum der Rebsorte mehrere Erzeuger dazu veranlasst, mit Versionen mit Maischestandzeit zu experimentieren, ebenso wie in Amphoren. Mit sehr spannenden Ergebnissen. Aufgrund ihrer Struktur- und Säureeigenschaften eignet sich Albana besonders gut für die Trocknung, um sehr ausgewogene, nicht zu süßliche Weine zu erhalten. Das Auftreten der Edelfäule Botrytis Cinerea kann den Weinen besondere Aromen verleihen.

Seine Vielseitigkeit im Weinkeller zeigt sich auch bei Tisch, wo die trockene Version wunderbar mit Nudeln, Käse, Fisch und Fleisch kombiniert werden kann. Der Passito-Version wird ein eigener Platz eingeräumt, als dem absoluten Champion zu den Desserts und Blauschimmelkäse. In jedem Zusammenhang behält der Albana eine außergewöhnliche Persönlichkeit und schafft es, auch die anspruchsvollsten Gaumen zu begeistern.

 

Viele Erzeuger nutzen das vielfältige Potenzial der Rebsorte, z.B. für den Ausbau in Amphoren (Foto: Consorzio Vini di Romagna)
Viele Erzeuger nutzen das vielfältige Potenzial der Rebsorte, z.B. für den Ausbau in Amphoren (Foto: Consorzio Vini di Romagna)

ProWein 2022 – Halle 15, Stand 15C51

9 Weingüter werden anwesend sein und es wird wichtige und vertiefende Veranstaltungen geben, wie zum Beispiel die Masterclass von Andrè Senoner mit dem Titel “Romagna Albana DOCG: Nur eine Rebsorte für eine verschiedene überwältige Persönlichkeit”.

Die Teilnahme an dieser Masterclass ist am Montag, 16. Mai 2022 um 11.00 – 14.00 – 16.00 möglich.

Bitte reservieren Sie sich Ihren Platz über die Webseite des Consortiums Vini di Romagna: www.consorziovinidiromagna.it

 

Banner EU PSR/Italienische Republik/Region Emilia-Romagna

 

ProWein News

Ausgabe 24/2022

Themen der Ausgabe

Trentino

Trotz Alpen-Panorama schlägt die Marke die Herkunft

Rhône

Starke Konkurrenz, klare Ziele
 

Interview

Patrick Donath von ALDI SÜD über das Discount-Geschäft