Von Aldi zu Netto Stavenhagen

Donnerstag, 6. Februar 2020 - 12:00
Handel
LEH
Personal
Ingo Panknin, Ex-Aldi-Süd-Mann, tritt bei Netto Stavenhagen als neuer Geschäftsführer an.

Ingo Panknin startet zum 1. Februar 2020 als neuer Geschäftsführer bei einer der umsatzmäßig kleinsten Discountergruppe in Deutschland, dem Unternehmen Netto Stavenhagen, die zur dänischen »Salling Group« gehört.

Panknin löst den bisherigen Geschäftsführer Alan Jensen ab, der Anfang 2019 die Aufgabe interimsmäßig übernommen hat und jetzt wieder zur Salling Group zurückkehrt. Panknin ist in der Weinbranche kein Unbekannter, da er über 20 Jahre für Aldi Süd tätig gewesen war und lange Zeit den Weineinkauf betreute. Zuletzt war er zum Group Buying Director und Stellvertretenden Geschäftsführer bei Aldi Süd aufgestiegen. Nach der überraschenden Trennung im Herbst 2017 von Aldi Süd war Panknin ab Januar 2018 für die Metro-Gruppe tätig gewesen.

In Dänemark betreibt die Gruppe unter der Marke Netto rund 500 Discount-Märkte sowie weitere rund 1.000 Läden unter anderen Namen. Nach der Wende erfolgte die Eröffnung der ersten Netto-Märkte in Deutschland im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Derzeit betreibt die Gruppe rund 350 Discount-Märkte in Mecklenburg-Vorpomern, Brandburg, Berlin und Schleswig-Holstein. Auch im benachbarten Polen ist die Gruppe mit mehr als 300 Märkten aktiv. hp

Anzeige