Valk verlässt Schönborn

Donnerstag, 21. Juni 2018 - 16:30
Hersteller
Wein
Noch ist unklar, ob Christian Valk auch künftig die Aussicht aus dem Rheingau genießen kann (Foto: Thomas-Hartmann-Fotodesign)

Christian Valk verlässt die Weingüter Graf von Schönborn, um sich ab September 2018 einer neuen Herausforderung innerhalb der Weinbranche zu stellen. Wohin genau es Valk verschlägt, wollte er zum jetzigen Zeitpunkt nicht verraten. Valk kam im Oktober 2014 als Vertriebsleiter zu den Weingütern Graf von Schönborn und übernahm Anfang 2015 auch die Betriebsleitung.

Valk erklärt gegenüber WEINWIRTSCHAFT, dass es gelungen sei, die turbulente Vergangenheit aufzuarbeiten und die Weichen für eine nachhaltige Zukunft des Weingutes zu stellen. Unter ihm sei ein neues Team installiert worden, mit dem große Fortschritte in der Renovierung und Sanierung der Gebäude und Weinberge erreicht werden konnten. Auch die Geschäfte seien zur alten Stärke ausgebaut worden. 

Leider seien die Vorstellungen zwischen Valk und Inhaber Paul Graf von Schönborn in der letzten Zeit auseinander gedriftet, sodass Valk sich zu einem beruflichen Wechsel entschlossen habe. red

Anzeige