Tophi übernimmt Vertrieb für Weinschorle

Donnerstag, 1. Dezember 2016 - 15:45
Produkte
Neue Produkte
Schorle von Huubert ergänzt ab sofort das Tophi-Portfolio (Foto: Huubert)

Die Tophi Warenhandelsgesellschaft übernimmt zum 1. Dezember 2016 den Off-Trade-Vertrieb für den Weinschorlehersteller Huubert aus Bayern. Das 2014 gegründete Unternehmen hat sich in den vergangenen zwei Jahren nach Aussage von Rupert Schwarzbauer, einem der drei Gründer und Geschäftsführer, rasant entwickelt.

So konzentrierte man sich bei Huubert zu Beginn auf den Absatz im Event- und Gastrobereich im Raum Bayern, bis der Vertrieb deutschlandweit ausgeweitet wurde. »Schon während der Aufbauphase hat Maximilian Brandner von Tophi unsere Schritte verfolgt und unser innovatives Potenzial erkannt«, berichtet Schwarzbauer im Gespräch mit WEINWIRTSCHAFT. Der Schritt, nun in den LEH und in die Getränkeabholmärkte zu gehen, sei vor diesem Hintergrund für 2017 naheliegend gewesen. Zu Produktvolumen und geplanten Absatzmengen wollte man sich bei Huubert nicht äußern.

Die Firma Huubert ist eigenfinanziert und wächst organisch. Hergestellt werden derzeit eine Rosé-Schorle aus Pfälzer Portugieser Weißherbst und eine Weißweinschorle aus Pfälzer Müller-Thurgau, abgefüllt jeweils in der 0,275-Liter-Flasche. Für die ProWein 2017 kündigt Schwarzbauer neue Geschmacksrichtungen an. AC

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version wurde als Gründungsjahr 2004 angegeben. Richtig ist 2014.

 

Anzeige