Bottega prescht vor

Montag, 6. Juli 2020 - 15:15
Produkte
Neue Produkte
Hersteller
Wein
»Il Vino dei Poeti Prosecco DOC Rosé«, der erste Prosecco DOC Rosé

Das Wein- und Spirituosenunternehmen Bottega mit Sitz in Bibano di Godera in der Provinz Treviso hat die Einführung eines Prosecco DOC Rosé bekannt gegeben. 

Ihr »Il Vino dei Poeti Prosecco DOC Rosé« soll Anfang November 2020 auf den europäischen Märkten erhältlich sein, in Italien bereits ab Anfang Oktober. Die zeitversetzte Freigabe liegt am Amtsweg, den die Änderung des Regelwerks sowohl auf nationaler als auch EU-Ebene durchschreiten muss.
Mitte Juni war die Bewilligung des Prosecco DOC Rosé im Amtsblatt Gazzetta Ufficiale della Repubblica Italiana veröffentlicht worden. Danach schreibt das Gesetz eines Frist von vier Wochen für eventuelle Einsprüche vor, dann braucht es wiederum noch zwei Wochen bis das Gesetz formal in Kraft tritt. Die Produzenten müssen demnach bis zum 1. August 2020 warten, um mit der Versektung des Prosecco Rosé beginnen zu können. 
Die Produktionsregeln legen die Dauer der Zweitgärung auf mindestens 60 Tage fest. Der Prosecco DOC Rosé kann also Anfang Oktober in Italien auf den Markt kommen, weil der Amtsweg dort abgeschlossen wurde. In Europa ist es erst einen Monat später soweit, weil das Dekret auch im Amtsblatt der Europäischen Union erscheinen muss.

Bottega stellt den »Il Vino dei Poeti Prosecco DOC Rosé« aus 85 Prozent Glera und 15 Prozent Pinot Nero her, mindestens 10 Prozent Pinot Nero sind Vorschrift. Die Kellerei muss viel experimentiert haben, denn sie liefert schon Verkostungsnotizen von einem Wein, den es eigentlich noch nicht geben darf. Er soll nach Kirschen und Beeren duften, begleitet von zarten blumigen Noten. Auf dem Gaumen soll er »frisch, lebendig und angenehm trocken« daherkommen, mit einem »guten Nachgeschmack«.

Die Freigabe des Prosecco DOC Rosé kommt zwar fast ein Jahr später als erhofft, aber noch rechtzeitig zum Festtagsgeschäft. Er wird den Markt beleben. VC

Anzeige