Stephan Nagler (links) und Tihomir Libric steigen positionsgetreu jeweils auf, nachdem Gunther Keller freiwillig das Unternehmen verlassen möchte. (Foto: Franken Brunnen)
Stephan Nagler (links) und Tihomir Libric steigen positionsgetreu jeweils auf, nachdem Gunther Keller freiwillig das Unternehmen verlassen möchte. (Foto: Franken Brunnen)

Franken Brunnen besetzt Vertriebsstellen neu

Gunther Keller, Verkaufsdirektor bei Franken Brunnen und verantwortlich für die Feldorganisation, den Getränkefachgroßhandel und die Getränkefachmärkte, will das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende 2021 verlassen, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Seine Position soll nach Angaben des Unternehmens zu Jahresbeginn 2022 Stephan Nagler übernehmen.

Der 47-jährige Diplom-Wirtschaftsjurist zeichnet seit September bei Franken Brunnen als Key-Account-Manager (KAM) für die Edeka-Gruppe verantwortlich. Seine Position als KAM für Edeka soll Tihomir Libric (49) verantworten, der zuvor 18 Jahre lang in gleicher Funktion für Edeka bei der Paulaner Brauerei Gruppe zuständig gewesen sei. Um einen laut Franken Brunnen "möglichst reibungslosen Übergang" zu gewährleisten, soll Libric bereits im November dieses Jahres im Unternehmen antreten. //pip

 

GZ 21/21

Titelseite Getränke Zeitung (GZ-Layout)

Themen der Ausgabe

Ziemlich beste Partner

Eine besondere Kooperation: Wie der Franken Brunnen und der Getränkefachgroßhändler Heurich gemeinsam eine Mineralwassermarke für die Region entwickelt haben.

Aktuelles Interview: Udo Münz und Franz Demattio

Franz Demattio und Udo Münz, Geschäftsführer der Verbundgruppen Gefako und Gedig, erläutern, wie der aktuelle Stand nach der Gesellschafterversammlung im Juli ist.

Privatbrauerei Maisel: "Es ist pure Passion"

Jeff Maisel erzählt im GZ-Gespräch, wie er seine Brauerei in über 20 Jahren aufgestellt hat und was die Gründe sind, dass das gesamte Unternehmen die Pandemie gut überstanden hat.