Eine Studie zeigt: Am Geschmack liegt es nicht, dass kaum alkoholfreier Wein getrunken wird – eher an der Verfügbarkeit am Markt
Eine Studie zeigt: Am Geschmack liegt es nicht, dass kaum alkoholfreier Wein getrunken wird – eher an der Verfügbarkeit am Markt

Alkoholfreier Wein kaum verfügbar

Die Motive für den Konsum von alkoholfreiem Wein sind vielfältig. Auf die Frage »Aus welchen Gründen trinken Sie alkoholfreien Wein beziehungsweise würden Sie alkoholfreien Wein trinken?«, geben 80 Prozent der Befragten der Studie  »Alkoholverzicht im Straßenverkehr« an, dicht gefolgt von »(Be)-Trunkenheit vermeiden« (71 %), »Gesundheit« (67 %) und »Ausprobieren« (67 %). Außerdem würde alkoholfreier Wein für jede zweite Frau während der Schwangerschaft und Stillzeit infrage kommen.

 
 

Des Weiteren wurden Barrieren thematisiert, die dem Konsum von alkoholfreien Weinen aus Sicht der Konsumentinnen und Konsumenten im Weg stehen. Am häufigsten wurden die Gewohnheit, der Geschmack der alkoholfreien Alternativen, die aufwändige Suche sowie die Verfügbarkeit der Produkte genannt. Eine genauere Betrachtung des Geschmacks als Konsumbarriere zeigt jedoch, dass es sich vor allem um Vorbehalte handelt, die auf fehlende Konsumerfahrungen zurückgehen.
Befragte, die in den letzten 12 Monaten ­bereits alkoholfreien Wein probiert haben, bewerten den Geschmack von alkoholfreiem Wein größtenteils positiv. Folglich scheint die Vermarktung der Produkte im Sinne einer Steigerung der Präsenz und Verfügbarkeit am Markt so-
wie ­des Ausräumens von Vorbehalten in der Wahrnehmung potenzieller Kundinnen und Kunden ein wesentliches Handlungsfeld für die Anbieter alkoholfreier Weine zu sein.

 
 

Detailiertere Ergebnissse der Studie der DHBW Heilbronn im Rahmen des WEINNOVA-Projekts sind in ddw 12/22 veröffentlicht.


Noch kein Abonnent? Hier geht es zum Shop, wo sie den Deutschen Weinbau abonnieren können, oder auch einzelne Ausgaben bequem bestellen können.

Der Deutsche Weinbau digital: Über die Meininger-App können einzelne Ausgaben digital erworben werden.
Abonnenten haben kostenlosen Zugriff auf alle Ausgaben, mit Volltextsuche. Die Meininger-App ist sowohl für Android und iOS erhältlich, aber auch als Web-Applikation unter app.meininger.de.
Mehr Informationen zur App.

Schlagworte

ddw 13/22

Titel DDW 13/22

Themen der Ausgabe

Weinbau

Mit geplanter Laubwandpflege Ernteziele erreichen

Weinbau

Neue Wege in der Bewässerungssteuerung

Oenologie

Checkliste für energieeffiziente Kältetechnik