Die neue Winebank in Washington DC ist eröffnet.
Die neue Winebank in Washington DC ist eröffnet.

Erste Winebank in den USA eröffnet

Nach zweijähriger Bau- und Planungsphase eröffnet der erste Standort der Winebank-Gruppe in den USA, in der Hauptstadt Washington DC. Der Privatclub für Weinbegeisterte wird unter der Marke »wineLAIR Washington, DC« geführt. »Lair« steht in diesem Kontext für »Versteck«.

»Hinter unserem amerikanischen Partnerkonsortium steht ein enger Freund unserer Familie, Fred Elleman. Er war das erste Mitglied der Winebank Rheingau und somit von Beginn an ein großer Fan unseres Konzeptes«, sagt Christian Ress, Geschäftsführer des Winebank Franchise. »Ich freue mich riesig, unsere Idee mit unseren amerikanischen Partnern in den USA bekannt zu machen.«

Der rund 500 qm große Club liegt mitten im West End unmittelbar neben dem Ritz-Carlton Hotel und in Laufnähe zum Weißen Haus. Er soll zum zentralen Anlaufpunkt für die weinbegeisterte Community der US-Hauptstadt werden. In 358 Fächern können Mitglieder hier ihre Weine lagern.

Zusätzlich wird es eine internationale Weinkarte geben und Speisen vom benachbarten Restaurant Ris. »Darüber hinaus bietet das Winelair Team regelmäßige Masterclasses, Weinproben und viele weitere hochkarätige Events exklusiv für Mitglieder an«, sagt Ress. »Ob leidenschaftliche Weinkenner, Sammler, Händler oder Neulinge – alle sind in unserer internationalen Community willkommen.«

Die Winebank ist ein Business-Club für Weinsammler. Gegen einen monatlichen Beitrag hat das Mitglied rund um die Uhr Zugang zur jeweiligen Location und kann dort in einem eigenen Fach im Tresor Weine lagern und diese jederzeit vor Ort mit Begleitung genießen. Winebanks gibt es als Franchise-Unternehmen inzwischen neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz und nun in den USA. red