Tinto Pesquera ist die bekannteste Marke, die Alejandro Fernández initiierte
Tinto Pesquera ist die bekannteste Marke, die Alejandro Fernández initiierte

Alejandro Fernández gestorben

Alejandro Fernández, eine der wichtigsten Wein-Persönlichkeiten Spaniens, ist im Alter von 88 Jahren im nordspanischen Santander verstorben. Sein Tod   hinterlasse »eine schwer zu füllende Lücke« in der kastilischen Weinszene, heißt es von seinem Unternehmen Familia Fernández Rivera.

Fernández war gemeinsam mit seiner Frau Esperanza die treibende Kraft hinter dem heute weltbekannten Wein »Tinto Pesquera« aus Pesquera del Duero, dessen erster Jahrgang 1975 gelesen wurde. 

An der Gründung im Jahre 1982 und dem anschließenden Erfolg der bekannten DO. Ribera del Duero war Fernández maßgeblich beteiligt, wofür er 2014 vom ehemaligen spanischen König Juan Carlos I. eine Goldene Verdienstmedaille erhielt. 

1985 erlangten er und seine Weine Weltruhm, als Robert Parker sie »in die Riege der besten Weine der Welt aufnahm und ihn als den Petrus Spaniens bezeichnete«. 

Im Laufe der Jahre kamen die Weingüter Condado de Haza (Ribera del Duero), Dehesa de la Granja (V.d.l.T. Castilla y León) und El Vínculo (La Mancha) zum Familienerbe hinzu. Die Gruppe ist heute in über 70 Ländern aktiv. sw

Schlagworte