Dominique Demarville ist neuer General Manager und Kellermeister bei Lallier (Foto: Archiv).
Dominique Demarville ist neuer General Manager und Kellermeister bei Lallier (Foto: Archiv).

Demarville zu Lallier 

Der frühere Veuve-Clicquot-Kellermeister Dominique Demarville schließt sich am 18. Januar 2021 Champagne Lallier als General Manager und Kellermeister an. Das zuvor familiengeführte Champagnerhaus wurde 2020 von Francis Tribaut an die Campari Group verkauft. Tribaut bleibt dem Unternehmen jedoch erhalten, er soll ebenfalls als General Manager den Eigenbesitz des Hauses mit Sitz in Aÿ verwalten.

Demarville war erst Ende 2019 von Veuve Clicquot zu Laurent-Perrier gewechselt, hatte das Unternehmen jedoch nach wenigen Monaten wieder verlassen. Campari-CEO Bob Kunze-Concewitz betont die großen Ambitionen der Campari Group, »als erster italienischer Akteur in der Champagner-Sparte«: »Wir sind überzeugt, dass Dominique Demarvilles Kompetenz und Leidenschaft für den Champagne uns helfen wird, Lallier auf das nächste Level zu bringen und die exzellente Arbeit von Francis Tribaut fortzuführen.«

Tribaut hatte in den letzten Jahren das Sortiment komplett neu aufgestellt und die Qualität kontinuierlich verbessert, beim Brut ohne Jahrgang wurde eine durchlaufende Nummerierung eingeführt, die Einzellagen-Champagner wurden erstmals als Domaine Lallier deklariert. In Deutschland vertritt aktuell Weinkontor Freund das Champagnehaus, Vertriebspartner in Österreich ist Döllerer. sas

Schlagworte

Ausgabe 23/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 23/2021

Themen der Ausgabe

Ernte 2021

Kleine weltweite Menge unterschiedlich verteilt.

Champagner

Eindrucksvolle Leistungen an der Schaumwein-Spitze

Topseller Spanien

Welche spanischen Weine laufen am besten?