Im Vergleich zum Vorjahresmonat kann der Juni 2022 einen Vorsprung von satten 13 Indexpunkten vorweisen. (Foto: BV GFGH)
Im Vergleich zum Vorjahresmonat kann der Juni 2022 einen Vorsprung von satten 13 Indexpunkten vorweisen. (Foto: BV GFGH)

Stoppzahlen wieder auf Niveau von 2019

Wie Gedat Getränkedaten meldet, kann für den Juni ein starker Anstieg der Gastro-Lieferstopps um 8,1 auf 100 Indexpunkte verzeichnet werden, womit erstmals wieder das Niveau vom Juni 2019 erreicht worden sei, in dem Gedat die Messung der Belieferungen im Außer-Haus-Marktes gestartet und als Basis den Wert 100 gewählt hatte.

Nach dem schwachen Jahresstart in Januar und Februar hätten die Werte erst im März wieder angezogen. Der Jahresdurchschnitt Januar bis Juni 2022 steige auf 86 Indexpunkte.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat könne der Juni 2022 einen Vorsprung von satten 13 Indexpunkten vorweisen. Der letztjährige Juni war in einigen Bundesländern noch durch Einschränkungen der Bundesnotbremse geprägt. Der letzte Bestwert sei im September 2021 mit 96,8 Zählern erreicht worden. Blicke man in die Entwicklung nach Betriebsformen, so führe die Gastronomie mit Schwerpunkt auf Speisen das Feld an. Diese Betriebsform könne mit 101,5 Indexpunkten sogar das Ergebnis vom Juni 2019 toppen. Es folge die Gastronomie mit Schwerpunkt auf Getränke mit 98,8 sowie die Beherbergungsbetriebe mit 97,5 Zählern.

Basis der Erhebung ist die Anzahl der monatlich belieferten Betriebe im Außer-Haus-Markt durch den Getränkefachgroßhandel. Die Vergleichswerte beziehen sich auf Juni 2019 mit einem Index von 100. //chs

Entwicklung der Anzahl belieferter Objekte im direkten Vergleich von Januar bis Dezember ab dem Jahr 2020 bis heute. (Grafik: Gedat)
Entwicklung der Anzahl belieferter Objekte im direkten Vergleich von Januar bis Dezember ab dem Jahr 2020 bis heute. (Grafik: Gedat)

GZ 15-16/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Markus Wolff

Dass Poolgebinde derzeit wieder verstärkt im Fokus stehen, weiß Markus Wolff, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB), nur zu gut. Welche relevanten Entwicklungen dafür verantwortlich und wie wichtig Pools für eine nachhaltige Zukunft sind, lesen Sie im Gastkommentar auf Seite 2.

Aktuelles Interview: Rainer Geins

„Gute Wachstumsmöglichkeiten“ sieht Rainer Geins, Geschäftsführer von Getränke Geins, im Interview über die aktuellen Krisen und die Einstellung von David Messineo als Einkaufsleiter & Category Manager Wein, Sekt und Spirituose.

Titelthema: Bierpools

Pools im Wartemodus: Um beide Bierpools, GeMeMa und MPB, ist es ruhig geworden. Hinter den Kulissen wird jedoch kräftig an Kriterien und neuen Mitgliedern gearbeitet.