Michele Chiarlo kauft 10 Hektar in der DOCG Nizza

Mittwoch, 27. Februar 2019 - 10:15
Hersteller
Wein
Michele Chiarlos neue Einzellage Montemareto liegt ca. 7 km westlich von Nizza Monteferrato

Die Kellerei Michele Chiarlo aus Calamantrana im Piemont verdoppelt ihre Anbaufläche in der jungen DOCG Nizza zwischen Alba und Alessandria. 

Während die meisten Produzenten in der Langhe bei Zukäufen und Neupflanzungen auf Nebbiolo setzen, stärkt Chiarlo dem Barbera den Rücken. Michele Chiarlo zählt zu den Schrittmachern der DOCG Nizza, die allein dem Barbera gewidmet ist. Er besitzt bereits 10 Hektar innerhalb des Areals der DOCG und seine Spitzen-Barberas La Court und Cipressi werden als Nizza DOCG vermarktet. 

Nun erwarb die Familie 2,5 Hektar der Einzellage Montemareto in der Gemeinde Castelnuovo Calcea sowie, einige Kilometer nördlich, 7,5 Hektar der Lage Moncucco Cavino in Mombercelli. Die 2014 geschaffene DOCG ist nach dem rund 10.000 Einwohner großen Ort Nizza Montferrato benannt und nicht nach der bekannten französischen Stadt an der 200 km entfernten Côte d’Azur. vc

Anzeige