Majestic Wines verkauft sich selbst für 100 Mill. Pfund

Freitag, 2. August 2019 - 11:15
Handel
Weinhandel
Majestic Wines verkauft sich selbst für 100 Mill. Pfund (Foto: Archiv)

Der britische Fachhändler trennt sich von seinem Stammgeschäft. Majestic Wines PLC hat seine Filialen, seine Website, sein Großhandelsgeschäft und seinen Hauptsitz sowie die französische Tochtergesellschaft Celliers de Calais verkauft. Käufer ist die CF Bacchus Holdings Limited, eine Tochter von Fortress Investment Group LLC. Der Kaufpreis liegt nach Angaben von Majestic bei 95 Mill. britische Pfund (ca. 104 Mill. €). Eine weitere Immobilie soll für 5 Mill. Pfund an einen anderen Interessenten verkauft werden. Damit erreicht Majestic das im Mai ausgegebene Ziel. WEINWIRTSCHAFT berichtete

Majestic Wines will sich künftig auf seine Tochtergesellschaft Naked Wines konzentrieren und deren Wachstum mit dem Geld fördern. Zudem sollen Schulden abgebaut werden und die Aktionäre eine Dividende in Höhe von insgesamt 3,8 Mill. Pfund erhalten.

Die Transaktion besteht aus einer Grundzahlung von 78 Mill. Pfund für die Geschäftsanteile an Majestic Wine Warehouses Limited und Les Celliers de Calais S.A.S. Weitere 12 Mill. Pfund bestehen in einer Schuldverschreibung. Zusätzliche 5 Mill. Pfund werden für zwei Jahre zurückgehalten und in Abhängigkeit vom Verlauf der Geschäfte von Celliers de Calais im Kontext des Brexits gezahlt. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Aktionäre von Majestic Wines und soll im vierten Quartal 2019 vollzogen werden.

Majestic spricht von einem Meilenstein in der Firmengeschichte und dürfte damit nicht übertreiben. Schließlich trennt sich das Unternehmen von seinem Kerngeschäft. Dabei liefert die jüngere Geschichte kuriose Details. Erst 2015 erwarb Majestic Naked Wines für damals 100 Mill. Euro von der WIV International AG (heute Pieroth Wein AG). WEINWIRTSCHAFT berichtete

Rowan Gormley, der Gründer von Naked Wines, wurde zum neuen Chef von Majestic Wines. Vier Jahre später trennt er jetzt wieder die Geschäfte von Majestic und Naked Wines und verkauft das Stammgeschäft zu einem Preis, der jenem, zu dem es Naked Wines erwarb, ähnelt.

Majestic erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 505 Mill. Pfund. Das verkaufte Stammgeschäft steuerte dazu 312 Mill. Pfund bei und erzielte ein EBIT von 13,8 Mill. Pfund. Mit über 200 Filialen ist Majestic Großbritanniens größter Weinfachhändler.

Gormley kommentiert den Deal: "Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, eine unabhängige Zukunft sowohl für Naked als auch für Majestic Retail and Commercial zu sichern. Dies erlaubt beiden Unternehmen Wachstum durch einen Fokus auf ihre einzigartigen Stärken zu verfolgen.” cg

Anzeige