Die BrauBeviale findet nun wieder im kommenden Jahr, vom 14. bis 16. November, statt. (Foto: BrauBeviale)
Die BrauBeviale findet nun wieder im kommenden Jahr, vom 14. bis 16. November, statt. (Foto: BrauBeviale)

BrauBeviale abgesagt

Die Nürnberg Messe hat die diesjährige BrauBeviale, die vom 8. bis 10. November hatte stattfinden sollen, abgesagt. Diese Entscheidung sei nach intensiven Beratungen mit denen im Messebeirat der Brau vertretenen Unternehmen und Verbänden getroffen worden. „Damit reagieren wir frühzeitig auf das Anliegen des Marktes und geben der Branche Planungssicherheit“, kommentiert Andrea Kalrait, Veranstaltungsleiterin der BrauBeviale.

Die BrauBeviale findet in der Regel drei Jahre in Folge statt und setzt dann ein Jahr zugunsten der alle vier Jahre in München abgehaltenen Messe Drinktec aus. Letztere musste im vergangenen Jahr coronabedingt jedoch abgesagt werden und findet nun vom 12.-16. September 2022 statt. Zunächst hatte die BrauBeviale ihren gewöhnlichen Turnus beibehalten wollen, finden nun aber erst wieder im kommenden Jahr, vom 14. bis 16. November 2023 in Nürnberg, statt.

„Die Entscheidung im Jahr 2022 mit der BrauBeviale auszusetzen, haben wir als ideeller Träger gemeinsam mit unserem Partner Nürnberg Messe gefällt und akzeptieren damit den Wunsch der Branche nach nur einer internationalen Fachmesse im Jahr 2022“, betont Stefan Stang, Hauptgeschäftsführer, Private Brauereien Bayern e.V. //chs

GZ 10/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 10/2022 (Foto: Krombacher)

Themen der Ausgabe

GZ-Gespräch mit Krombacher

Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing Krombacher, führt das Unternehmen seit 14 Jahren erfolgreich durch die Zeit. Seine Nachfolge im Juni 2023 sei geregelt, sagt er im GZ-Gespräch.

Gastkommentar von Sven Wedig

Sven Wedig, CEO & Founder der Agentur Vollpension Medien, sagt: "Für Influencer mit einer großen Reichweite und der richtigen Idee für ein kultiges Getränk ist das Glas definitiv nicht nur halbvoll, sondern kurz vorm Überlaufen. Dieses Geschäftsmodell funktioniert einfach, wie beispielsweise die Erfolge von Capital Bra („BraTee“) oder Shirin David („DirTea“) zeigen. Der neuste Trend: Vitaminwasser."

Titelthema: Vitaminwässer

"Mit Einfluss auf Kundenfang": Erneut versuchen verschiedene Hersteller, Vitaminwässer am Markt zu positionieren. Warum es dieses Mal gelingen könnte.