Ab Juni kommt Spezi auch als Sirup in die Regale. Foto: Drinkstar
Ab Juni kommt Spezi auch als Sirup in die Regale. Foto: Drinkstar

Spezi bald als Sirup

Der Sirup-Klassiker Tri Top und Spezi, eine Marke der Brauerei S. Riegele in Augsburg, machen gemeinsame Sache: Ab Juni gibt es den Cola-Mix auch als Sirup zum Selbermischen für zuhause.

„Mit Spezi verbindet uns seit vielen Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, das Sortiment weiter auszubauen: Das Sirup-Segment boomt, ebenso wie die Nachfrage nach Cola-Mix Getränken“, sagt Roland Bittermann, Geschäftsführer beim Tri-Top-Markeninhaber Drinkstar. „Unsere Tri Top Sirup-Kompetenz gepaart mit SpeziI, dem Inbegriff für Cola-Orange-Geschmack, führt zu einer unverwechselbaren Liaison mit starkem Nachfragepotential.“

Empfohlen wird ein Mischungsverhältnis von einem Teil Spezi-Sirup und sieben Teilen Wasser. Am besten schmecke die Mischung mit kohlensäurehaltigem Wasser. So ließen sich aus der 0,5-Liter-Sirup-Flasche bis zu 20 Gläser fertigen Spezis herstellen. Am PoS sorge das Packaging in den Spezi-typischen Farben Blau und Orange für Aufmerksamkeit. Zweitplatzierungen sollen den Abverkauf unterstützen. //  chs

Schlagworte

Ausgabe 19/21

Titelseite Getränke Zeitung (Stockwerk-Fotodesign - stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar Tim Wenz und Gastivo

Tim Wenz, Geschäftsführer der gastivo portal GmbH in Bremen, schreibt über die neue, smarte Gastronomie. 

Liköre – Aber bitte mit Sahne

Liköre haben sich in der Krise robust gezeigt und vom Trend zu Home-Mixing profitiert. Vor allem Sahneliköre wachsen.

Dunkel- und Schwarzbiere: Schwarze Seele – helle Freude

Dunkel- und Schwarzbiere haben wegen ihres malzigen Geschmacks einen geringen Marktanteil und viel Potenzial. Vor allem das Alkoholfreie.