Je drei Varianten von Bluna und Afri kommen als Sirup für Wassersprudler auf den Markt. (Foto: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach/Sodapop)
Je drei Varianten von Bluna und Afri kommen als Sirup für Wassersprudler auf den Markt. (Foto: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach/Sodapop)

Überkingen-Teinach kooperiert mit Sodapop

Der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach hat eine Kooperation mit dem Wassersprudler-Hersteller Sodapop bekannt gegeben. Künftig sollen Sirupe der Marken Afri und Bluna auf den Markt kommen.

Sodapop ist ein Anbieter von Wassersprudlern für den Hausbedarf und somit eine praktische Alternative zum Kauf von Getränken in den gelernten Gebinden, heißt es in einer Mitteilung des Mineralbrunnen Überkingen-Teinach, der Markeninhaber der Marken Afri und Bluna ist. In einem extrem wachsenden Markt sei es mehr als konsequent, das Wassersortiment durch Marken-Sirupe zu ergänzen, um dem Konsumenten gelernte Geschmackserlebnisse zu bieten.

Auch die Kategorie Cola sei im Jahresvergleich 2019 zu 2020 gewachsen, genauso wie die deutsche Cola-Marke Afri sowie die Limonade Bluna, gibt der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach an. Aus diesem Grund seien nun Sirupe der beiden Marken hergestellt worden, die von Sodapop in Lizenz für Deutschland, Österreich und die Schweiz vertrieben werden und die eigens für Endverbraucher zur Verfügung stehen.

Für die Marke Bluna werde es die Sorten Orange, Zitrone und Cola-Mix geben, für Afri kommt neben dem Original eine Sorte mit erhöhtem Koffeingehalt sowie eine zuckerfreie Variante auf den Markt. Aus einer Flasche Sirup sollen 10 Liter Cola oder Limonade gesprudelt werden können. // lg

Schlagworte