Der Drinktec Talk: Webinar-Serie bietet ab Dezember 2021 aktuelle Information zu den Leitthemen. (Foto: Messe München)
Der Drinktec Talk: Webinar-Serie bietet ab Dezember 2021 aktuelle Information zu den Leitthemen. (Foto: Messe München)

Drinktec: Vorbereitungen laufen nach Plan

Mit einem Buchungsstand von 90 Prozent der Fläche spielt die Drinktec für Aussteller weiterhin eine wichtige Rolle. Die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie wird vom 12. bis 16. September 2022 in München veranstaltet.  

Für Aussteller und Besucher gelte: Bereits jetzt sei absehbar, dass die Nachfrage nach Ausstellungsfläche auf vergleichbar hohem Niveau wie zu vergangenen Drinktec-Messen liege. Der Bedarf an aktueller technischer Information sei weiterhin groß. „Bei Investitionsentscheidungen ist ein kompletter Überblick über technologische Lösungen durch nichts zu ersetzen. Getränkehersteller weltweit benötigen Impulse und den Dialog mit den Ausstellern. Gerade in Zeiten der Pandemie zeigte es sich, wie wichtig es ist, dass alle Märkte gut, schnell und wirtschaftlich versorgt werden können. Dafür ist die richtige Technik unabdingbar“, betont Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen, ideell-fachlicher Träger der Drinktec.

Ganz besonders wichtig sei dem Messeteam auch, dass die bereits verfügbaren digitalen Tools für die Effizienz der Messeteilnahme für Aussteller und Besucher noch viel Spielraum bieten. Die Aussteller der Drinktec könnten über Einträge im Lösungsverzeichnis ihre Kompetenz in den einzelnen Themenfeldern deutlich herausstellen. Das bringe schon im Vorfeld der Messe großen Nutzen, denn das Lösungsverzeichnis werde bereits ab Ende 2021 für die Recherche online zur Verfügung stehen. Zudem erhielten Besucher auf der Messe vor Ort mit Hilfe des Innovation Guide direkt die Angebote für den eigenen Anwendungsbereich auf ihrem Mobilgerät angezeige – ein Service, der exklusiv Besuchern auf der Messe zur Verfügung stehe.

Bereits ab Dezember 2021 will die Drinktec mit dem Online-Programm, Drinktec Talk starten. In vier Online-Veranstaltungen zu den Leitthemen sollen Expertenvorträge zu aktuellen Lösungen zum einen kompakte Informationen liefern und einen Austausch mit den Vortragenden ermöglichen. Die Webinarreihe werde live und in englischer Sprache angeboten und umfasse Präsentationen sowie eine offene Q&A Session, in der die Teilnehmer auch in Dialog treten können. //GZ


Die Termine:

  • 7. Dezember 2021 „Wasser und Wasserbehandlung“
  • 11. Januar 2022: Nachhaltige Produktion & Verpackung
  • 1. Februar 2022: Digitale Lösungen & Digitale Transformation
  • 1. März 2022: Konsumentenwelt & Produktdesign
Schlagworte

GZ 24/21

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 24/2021 (Foto: stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Standpunkt: Impfen, ein Akt der Solidarität

Gründe für die nicht ausreichende Impfquote hierzulande gibt es viele. Zum einen erkennen manche Menschen aufgrund von Desinformationen keine richtigen Fakten mehr. Unter anderem aber auch, weil manche von ihnen ein "faires Freiheitsverständnis" haben, dass aber nichts anderes ist als purer Egoismus. Mit fatalen Folgen. Es geht ein Riss durch die Gesellschaft. Die Spaltung entsteht aber nicht durch
Impflicht. Sondern durch die Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte. 

Aktuelles Interview: Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage

Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage Deutschland, über die Expansion des Mutterkonzerns nach Deutschland, das Markenportfolio und Strategien für den hiesigen Markt.

Marktreport: Sortengewinner Bier

Die Sortenkonjunkturen sind geprägt von milden Bieren und Spezialitäten. Pils, Weißbier sowie Export verlieren weiter Anteile. Vor allem die alkoholfreien Varianten pushen vor allem die rückläufige Pils-Kategorie.