Weingut Meyer, Heuchelheim-Klingen: einer der Preisträger 2016
Weingut Meyer, Heuchelheim-Klingen: einer der Preisträger 2016

Architekturpreis Wein 2022 wird ausgelobt

In einer gemeinsamen Initiative der  Architektenkammer Rheinland-Pfalz, des Weinbauministeriums Rheinland-Pfalz und des Deutschen Weinbauverbandes wird der »Architekturpreis Wein« zum fünften Mal ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 10. November 2021. Die Auslobungsunterlagen stehen ab sofort zur Verfügung. Mit dem Architekturpreis Wein 2022 wollen das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, das den Preis fördert, der Deutsche Weinbauverband und die rheinland-pfälzische Architektenkammer ein weiteres Mal den Stand der Entwicklungen in Deutschland dokumentieren.
Eingereicht werden können Projekte wie

  • Weingüter und Winzerbetriebe: Gesamtanlagen,
  • Bauten für Kellerwirtschaft /
  • Weinproduktion,
  • Vinotheken,
  • Gastronomie- / Beherbergungsgebäude,
  • Freianlagen von Winzerbetrieben,

die nach dem 1. Januar 2016 fertig gestellt wurden.
Neben Neubauten sind insbesondere auch Modernisierungen, Sanierungen, Umnutzungen und Baumaßnahmen im denkmalpflegerischen Zusammenhang zugelassen. Besonderer Wert wird auf ressourcenschonende, nachhaltige Projekte gelegt. Die Größe des jeweiligen Projektes ist nicht entscheidend. Die Bewerbungsunterlagen können nun bei der Architektenkammer angefordert oder unter www.weinundarchitektur.de direkt aus dem Internet heruntergeladen werden.
Der Architekturpreis Wein wurde seit 2007 bereits viermal bundesweit ausgelobt. Die Preisverleihung des Architekturpreises Wein 2022 ist im April nächsten Jahres anlässlich der internationalen Weintechnologiemesse INTERVITIS -INTERFRUCTA vorgesehen. Baukultur und Weinkultur sind auch Thema des 64. Internationalen DWV-Kongresses, der parallel zur Messe abgehalten wird.

Weitere Informationen:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Annette Müller E-Mail: [email protected],

Internet: www.weinundarchitektur.de

 

ddw 16-17/22 vom 19.8.2022

Themen der Ausgabe

Weinrecht

Informationen zur künftig obligatorischen Angabe von Brennwert, Nährwert und Zutatenliste für Wein

Mikrobiologie

Beeinflussung des Weinaromas durch den Einsatz »wilder Hefen«

Oenologie
  • Gezielte Hefeauswahl zur Erzeugung unterschiedlicher PIWI-Weinstile
  • Ausblick auf den Herbst 2022
  • Malolaktische Gärung und Diacetyl
  • Maischegärung bei Weißweinen