Roberta Corrà wird Präsidentin des italienischen Exportkonsortiums »Italia del Vino«
Roberta Corrà wird Präsidentin des italienischen Exportkonsortiums »Italia del Vino«

Roberta Corrà wird Präsidentin

Die Juristin Roberta Corrà ist Generaldirektorin der Gruppo Italiano Vini (GIV). Sie folgt beim Exportkonsortium Italia del Vino Andrea Sartori im Amt als Präsidentin. Als Vize-Präsidenten stehen ihr Beniamino Garofalo, Geschäftsführer der Gruppe Santa Margherita und Francesco Zonin zur Seite.

Zu den Karrierestationen von Roberta Corrà zählen deutsche Unternehmen wie Lidl und Media Markt. 2012 kam sie zur GIV, zunächst zeichnete sie sich für das Personalwesen verantwortlich, 2014 wurde sie Generaldirektorin des umsatzstärksten Weinunternehmen Italiens. »Ich glaube, dass über die Aktivitäten für die Internationalisierung hinaus der Moment gekommen ist, in sich zu gehen, sich Fragen über die Zukunft unseres Sektors zu stellen sowie Ausbildungs- und Informationswege mit hoher Spezialisierung zu schaffen, indem wir alle unsere Kompetenzen vereinen«, so Roberta Corrà bei Amtsantritt.

Die neue Präsidentin will intern an der Verbesserung der Kompetenzen arbeiten, und es liegt ihr besonders daran, mit nationalen Universitäten und Forschungszentren zu kollaborieren.

Der Verbund »Italia del Vino« vereint 22 Weinproduzenten, die gemeinsam über eine Milliarde Euro umsetzen. Sie stehen für 9 Prozent des Gesamtexportwertes Italiens. Die Unternehmen haben sich 2009 zusammen geschlossen. Mitglieder sind Banfi, Bertani Domains, Bisol 1542, Ca Maiol, Cantina Mesa, Cantine Lunae, Casa Vinicola Sartori, Di Majo Norante, Drei Donà, Duca di Salaparuta, Ferrari Fratelli Lunelli, Gruppo Italiano Vini, Librandi Antonio und Nicodemo, Marchesi di Barolo, Medici Ermete & Figli, Ronchi di Manzano & C., Santa Margherita Gruppo Vinicolo, Terre de La Custodia, Terredora di Paolo, Torrevento, Zaccagnini und Zonin1821. vc