Nach über zehn Jahren beendet Olga Bussinello ihre Tätigkeit im Valpolicella-Konsortium
Nach über zehn Jahren beendet Olga Bussinello ihre Tätigkeit im Valpolicella-Konsortium

Olga Bussinello geht

Die Direktorin des Konsortiums Vini Valpolicella hat überraschend aus persönlichen Gründen gekündigt. Olga Bussinello zählte über zehn Jahre zur Führungsspitze des Konsortiums. 

In ihrer Amtszeit stemmte sie über 150 Promotionsaktivitäten auf den internationalen Märkten, mehr als 70 institutionelle Initiativen und Schulungen für die Winzer stellte sie auf die Beine. Die Juristin stärkte den Dialog mit den Ministerien, entwickelte das »Valpolicella Education Programm« und initiierte die Nachhaltigkeitszertifizierung »RRR« (riduci, risparmia, rispetta = reduziere, spare, respektiere). 

»Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern, den Verwaltungsräten und den Präsidenten meiner Amtszeit für das Vertrauen und die Unterstützung, die sie mir entgegenbrachten, auch, indem sie die vielen Initiativen und Projekte mitgetragen haben. Jetzt ist der Moment gekommen, sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen«, sagte Olga Bussinello zum Abschied. 

Der Präsident des Konsortiums, Christian Marchesini, dankte ihr im Namen der Mitglieder und des Verwaltungsrates für ihren langjährigen Einsatz zum Wohl der DOPs des Valpolicella. vc