Während seines Studiums gründete de Silva einen Verein, mit dem er Partys für gemeinnützige Zwecke veranstaltete. (Foto: Mast-Jägermeister SE)
Während seines Studiums gründete de Silva einen Verein, mit dem er Partys für gemeinnützige Zwecke veranstaltete. (Foto: Mast-Jägermeister SE)

Neuer Managing Director für Best Night VC

Lorrain de Silva (35) startet als Managing Director bei Best Nights VC, der Innovations- und Investment-Gesellschaft der Mast-Jägermeister SE. Er tritt damit die Nachfolge von Christoph Goeken an, der das Unternehmen zum Ende des letzten Jahres verlassen habe.

De Silva verfüge über langjähriges Know-how im Startup- und Venture-Capital-Bereich. Zuletzt war er für die KfW Bankgruppe tätig, wo er knapp sechs Jahre lang in verschiedenen Positionen beim Aufbau von VC-Fonds mitgewirkt, neue Geschäftsmodelle konzipiert, innovative Förderansätze implementiert und maßgeblich in enger Zusammenarbeit mit Ministerien und der Digitalwirtschaft Strategieprojekte vorantrieben habe.

Mit dem Nachtleben habe Silva schon während seines Studiums berufliche Erfahrungen gesammelt: 2006 gründete er den gemeinnützigen Verein Aktiv7 e.V., mit dem er Partys für gemeinnützige Zwecke veranstaltete – und so fast 100.000 Euro an soziale Projekte gespendet habe.

Nach der Uni gründete er zudem sein eigenes Start-up Apfelkleber, einen Webshop für einfallsreiche und individuelle iPad- und MacBook-Aufkleber, das er an einen Investor verkauft habe, um ins VC-Geschäft einzusteigen. //chs

Schlagworte

GZ 01/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 01-02/2022 (Fotomontage: Patrick Rubik)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Peter Kreuz

"Mythos und Realität": Sind Unternehmen fit für 2022, fragt Dr. Peter Kreuz, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer der Initiative Rebels at Work. Die Realität zeige oft ein anderes Bild: einen ausgeprägten Hang zum Festhalten am Althergebrachten. Wer Zweifel habe, dem können die folgenden Fragen im Gastkommentar zur ehrlichen Standortbestimmung helfen.

Aktuelles Interview: Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel

"Die Hefe streicheln": Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel, im GZ-Interview über die Initiative und das Siegel „Bayerische Edelreifung“, mit der Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen wollen.

Großer Branchenausblick auf 2022

"Das Prinzip Hoffnung": Die Stimmung innerhalb der Getränkebranche ist im dritten Coronajahr vorsichtig optimistisch. Viele Entscheider hoffen, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie wird. Hohe Kosten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen im Jahr 2022. Premium, Getränkeabholmärkte und Quick-Commerce treiben weiterhin den Markt.