Neuer Gin aus Rieslingblüten

Thursday, 5. December 2019 - 8:45
Market
New products
Producer
Wine
Balthasar's Eleven ist der neue Rieslingblüten-Gin vom Weingut Balthasar Ress (Foto: Balthasar Ress).

Der Gin-Hype reißt nicht ab – und hat längst die Weinszene erreicht. Bekanntestes deutsches Beispiel für die Fusion von Wacholder-Spirituose und Wein ist wohl der Gin Ferdinand’s, der mit Rieslingtrauben vom Weingut Zilliken hergestellt wird. Nun hat das Rheingauer Weingut Balthasar Ress auch einen eigenen Gin herausgebracht: Balthasar’s Eleven ist in Kooperation mit der Brennerei Hubertus Vallendar an der Mosel entstanden. Das Besondere: Er enthält Rieslingblüten.

Daneben finden sich zehn weitere Botanicals, wie die Aromakomponenten im Gin genannt werden: Orange, Rosmarin, Holunder, Pomeranzenschale oder zum Beispiel auch Zitronenmyrteblätter. Die meisten davon stammten aus lokalem Anbau, heißt es in der Meldung des Weinguts. Das verwendete Quellwasser aus Norddeutschland soll den Gin besonders weich machen. Mit 47 Volumenprozent zählt das Produkt zu den alkoholreicheren Sorten. Als London Dry Gin darf er keinen zugesetzten Zucker oder künstliche Aromastoffe enthalten.

»Wenn es um Qualität geht, mache ich keine Kompromisse. Deshalb habe ich mir für den Gin auch einen ausgewiesenen Fachmann mit ins Boot geholt. Hubertus Vallendar gehört weltweit zu den angesehensten Brennern«, erklärt der Weinguts-Besitzer Christian Ress.
Erhältlich ist der Gin im gut sortierten Fachhandel, online oder direkt im Weingut Balthasar Ress in Hattenheim im Rheingau. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 39 Euro für die 0,5-Liter-Flasche. aw