Weinhändler des Jahres 2018

Donnerstag, 9. November 2017 - 15:30
Handel
Weinhandel
Die Weinhändler des Jahres 2018 (Foto: Ziegler)

Das von der WEINWIRTSCHAFT am Vortag von Meininger’s Finest 100 organisierte Fachhandelsmeeting bot den geeigneten Rahmen für die Auszeichnung der Weinhändler des Jahres 2018. 

Erstmals wurde dabei auch ein Internet-Händler ausgezeichnet. Für Chefredakteur Dr. Hermann Pilz war es in dieser Kategorie von zentraler Bedeutung, dass der Preisträger ein nachhaltiges, wirtschaftlich erfolgreiches Geschäftsmodell darstellt. Dies ist Lutz Heimrich mit superiore.de gelungen. Heimrich ist für den Weinbereich ein Internetpionier und einer der größten Italienexperten. Superiore.de, das sich ausschließlich italienischen Weinen widmet, hat sich zu der ersten Adresse entwickelt, wenn italienische Weine oder Informationen dazu gesucht werden. 

Deutlich klassischer ging es im Facheinzelhandel zu. Christian Löw ist seit über drei Jahrzehnten in der Weinbranche und ein Vierteljahrhundert im Fachhandel tätig. Sein Unternehmen Löw Weine zeichnet sich dadurch aus, dass Christian Löw das Angebot bewusst konzentriert. Durch das selektive Kuratieren will er dem Kunden ein überschaubares Angebot schaffen, statt ihn zu überfordern. Das klug zusammengestellte Sortiment ist dabei Ergebnis der langjährigen Erfahrung Löws.

Bei der Auszeichnung des filialisierten Facheinzelhändlers des Jahres ist es der Kategorie inhärent, dass es sich um einen prominenten Händler handelt. Diese Prominenz besitzt Mövenpick Deutschland vielleicht wie kein anderer Händler. Doch die Auszeichnung gab es nicht nur für den Namen Mövenpick, sondern für das hochwertige Sortiment und den Service, den Mövenpick Deutschland seinen Kunden in zehn Weinfachgeschäften anbietet.

Im Lebensmitteleinzelhandel wurde das REWE Center Stein in der Kategorie filialisierter Einzelhandel ausgezeichnet. Mit einem an die Umgebung angepassten Auftritt ist die Weinabteilung offen und einladend gestaltet. Ein Weinleitsystem und ein Mitarbeiter mit Sommelier-Ausbildung betonen den Servicegedanke am Kunden, der sich durch die im gesamten Markt fokussierte Regionalität heimisch fühlen kann. In der Weinabteilung, in der ein Viertel des Angebots aus Franken stammt, wird dies so deutlich wie nirgends sonst.

Bei den selbstständigen Lebensmitteleinzelhändlern wurde Edeka Ueltzhöfer aus Heilbronn ausgezeichnet. Das von Thomas Krause zusammengestellte Sortiment sucht seinesgleichen. Spezialitäten, Raritäten und gereifte Jahrgänge finden bei Edeka Ueltzhöfer nicht nur viel Platz, sondern auch Kunden. Wahrscheinlich ist Edeka Ueltzhöfer der einzige Lebensmitteleinzelhändler Deutschlands, bei dem das Segment der Weine oberhalb 50 Euro das umsatzstärkste ist. 

Anzeige