Turbowachstum für Asolo Prosecco

Freitag, 8. Februar 2019 - 9:15
Hersteller
Wein
Asolos doppeltes Gesicht: Neben Prosecco DOCG gibt es den Montello DOCG aus Cabernet und Merlot

Die kleinste der drei geschützten Prosecco-Herkünfte, Asolo Prosecco Superiore DOCG, hat das Jahr 2018 mit einer Rekordproduktion von über 12 Mill. Flaschen abgeschlossen. Innerhalb von fünf Jahren haben sich die Herstellungszahlen zwischen den Hügeln von Asolo und dem Montello verzehnfacht (2013: 1,19 Mill. Fl.). Der Asolo DOCG ist bisher der einzige Prosecco, der die Typologie Extra Brut in sein Regelwerk integriert hat. 

Nicht nur Prosecco

Auf dem 2.100 Hektar großen Terrain gedeiht ebenfalls die 2011 geschaffene DOCG Montello, die Rotweinen auf Basis von Merlot und Cabernet gewidmet ist. Sie beansprucht 9 Prozent der Rebfläche und hat im Rahmen ihrer bescheidenen Dimensionen ebenfalls beachtlich zugelegt. 

Das Konsortium »Vini Asolo Montello« freut sich über eine Steigerung von 3.000 Flaschen in 2014 auf 51.000 im vergangenen Jahr, wobei sich die Produktion zwischen 2017 und 2018 verdoppelt hat. Im gesamten Anbaugebiet sind 629 Weinbauern, 94 Kellereien und 55 Abfüllbetriebe tätig, von letzteren sind 33 keine Konsortiumsmitglieder. vc

Anzeige