Neuaufstellung in Baden

Freitag, 3. November 2017 - 14:30
Hersteller
Curt-Christian Stoffel (l.) und Dr. Peter Schuster (r.)

Die Winzer von Baden eG – ehemals Winzerkeller Wiesloch eG – und die Badischer Winzerkeller eG, Breisach, ordnen ihre langjährige Zusammenarbeit neu. Aus formalrechtlichen Gründen erfolgt zunächst eine auf zwei Jahre terminierte Trennung, wobei die auf Basis von Teilablieferungen im Offenweingeschäft bestehenden Geschäftsbeziehungen aufrechterhalten werden.

»Nach Ablauf der genossenschaftlichen Anlieferungsfrist sollen die Beziehungen beider Winzergenossenschaften markt- und zukunftsgerecht neu aufgestellt werden«, erklären Dr. Peter Schuster für den Badischen Winzerkeller, Breisach, und Curt-Christian Stoffel für die Winzer von Baden eG, Wiesloch, in einer gemeinsamen Pressemiteilung. Dem Badischen Winzerkeller entstehen durch die Neuordnung keine Flächenverluste, betonen die badischen Genossenschaftsvertreter.

Weitere Einzelheiten zu der Neuordnung wollen beide Winzergenossenchaften derzeit noch nicht bekanntgeben. Beide Seiten versichern jedoch, dass sie an einer weiteren partnerschaftlichen Zusammenarbeit festhalten wollen. Dazu erklären die Winzer von Baden eG ausdrücklich, dass der Wiedereintritt als Mitglied bei der Badischer Winzerkeller eG angestrebt sei. Hierbei gelte es insbesondere die Höhe der Geschäftsguthaben neu festzulegen. RED
 

Anzeige