Nachruf auf Tino Seiwert

Donnerstag, 16. November 2017 - 13:15
Handel
Weinhandel

Tino Seiwert ist tot. Ein Schock für die Weinszene, denn viele hatten ihn noch wenige Tage zuvor bei Meiningers FINEST 100 in Neustadt getroffen. Dort war er ganz in seinem Element, umgeben von exzellenten Weinen und ein paar Hundert Gleichgesinnten, die seine große Leidenschaft teilten. 

Tino Seiwert und seine Mitstreiter bei Pinard de Picard haben den Weinfachhandel in den vergangenen zwei Jahrzehnten mitgeprägt. Das Unternehmen wurde 2010 von Weinwirtschaft als Weinfachhändler des Jahres ausgezeichnet. 

Der ehemalige Lehrer und klassische Quereinsteiger Tino Seiwert war immer die Galionsfigur. Er rückte als einer der Ersten südfranzösische Spitzenweine ins Rampenlicht, erkannte, forcierte und prägte früh den Trend zum deutschen Wein, den er wortgewaltig inszenierte. 

Mit seitenlangen, schwärmerischen, lebendigen und persönlichen Texten setzte er mit Erfolg auf den Faktor Emotion beim Weineinkauf. Über die Jahre entwickelte er zahlreiche enge Freundschaften zu Spitzenwinzern im In- und Ausland. Keine Frage: Sein Tod hinterlässt eine große Lücke in der Weinwelt. sas

Anzeige