Accolade Wines bündelt Europa-Geschäft

Donnerstag, 28. Februar 2019 - 13:15
Hersteller
Wein
Im Zuge der Umstrukturierung wird Regional Managing Director EMEA Ted Popov Accolade Wines zum 30.6.2019 verlassen (Foto: Kreklau/Wiciok)

Der australische Weinerzeuger Accolade Wines schließt zum 30.6.2019 sein erst 2014 eröffnetes Büro in Warschau, Polen. Bisher wurde von dort das Geschäft im Bereich EMEA (Europa ohne UK, Mittlerer Osten und Afrika) geführt. 

Wie ein Accolade-Vertreter gegenüber WEINWIRTSCHAFT bestätigte, wird das EMEA-Geschäft künftig wieder aus London – wie auch bereits in den Jahren vor 2014 – durch den Regional Managing Director UK, Adrian McKeon, gesteuert. 

Ted Popov, Regional Managing Director EMEA, wird das Unternehmen zum 30. Juni 2019 verlassen. Die Zukunft der Mitarbeiter in Polen ist noch nicht final geklärt. Die in den betroffenen Märkten agierende Vertriebsmannschaft ist von den Änderungen nicht betroffen.

Am 27. Februar wurden den Mitarbeitern die Ergebnisse einer internen strategischen Untersuchung kommuniziert. Accolade verspricht sich von der Zusammenlegung der Bereiche EMEA und UK eine Erhöhung des Wachstumspotenzials in Großbritannien sowie Europa.

Gegenüber WEINWIRTSCHAFT erklärte Accolade, dass diese Maßnahme auch trotz des bevorstehenden Brexits sinnvoll sei. Der britische Markt sei für Accolade Wines um ein Vielfaches größer als der gesamte EMEA-Bereich. Man habe verschiedene Brexit-Szenarien durchgespielt und sei gut vorbereitet. So könne die Abfüllung für Kontinental-Europa ggf. kurzfristig aus England auf das Festland verlegt werden. Der Brexit biete für das australische Unternehmen durch den Wegfall von Handelsbarrieren aber auch Chancen auf dem britischen Markt. Am 20. Februar wurde eine Handelsvereinbarung für Wein zwischen Großbritannien und Australien beschlossen. cg

Anzeige