Die erfolgreichen Absolventen der IHK-Abschlussprüfung (Foto: IHK)
Die erfolgreichen Absolventen der IHK-Abschlussprüfung (Foto: IHK)

31 Absolventen erhalten Facharbeiterbrief der IHK

Während einer feierlichen Verabschiedung in der Aula der Beruflichen Schulen Rheingau erhielten am vergangenen Freitag (16. Juli) insgesamt 31 Fachkräfte für Fruchtsafttechnik nach bestandener Abschlussprüfung ihre Zeugnisse und die Facharbeiterbriefe von der IHK Wiesbaden.

Die Beruflichen Schulen Rheingau sei die einzige Berufsschule und damit die zentrale praktische Ausbildungsstelle für die gesamte Fruchtsaftindustrie im Bundesgebiet und hat als Bundesfachklasse Auszubildende ebenso aus Österreich und Italien, Südtirol und wie in diesem Abschlussjahrgang sogar aus einem Werk in Serbien. Künftige Arbeitsfelder der Absolventen seien zum Beispiel in Fruchtsaftbetrieben, bei Erfrischungsgetränkeherstellern, Mineralwasserbetrieben oder sogar Wein- und Sektkellerrein. Der Berufsschulunterricht wurde nach Angaben der IHK pandemiebedingt wenig im Präsenz, überwiegend im Distanzunterricht und Wechselunterrichtet gehalten. „Die Ergebnisse der diesjährigen Abschlussprüfungen seien in diesem Jahr leider, den schwierigen Lernumständen geschuldet, unter dem Durchschnitt der letzten Jahre ausgefallen“, sagt der IHK Prüfungsvorsitzende Michael Ludwig. //lhw

GZ 20/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Matthias Schu

Dr. Matthias Schu ist E-Food-Experte und geht im Gastkommentar dem Thema D2C auf den Grund. Vor allem die digital wendigen Start-ups und junge Unternehmen tun sich leichter, also alteingesessene Marken und Konzerne. Was kann der stationäre Handel von erfolgreichen D2C-Brands lernen?

Titelthema: Direct to Customer

Direct to Consumer ist gegenwärtig der wichtigste Vertriebstrend. Doch nicht nur die Hersteller gewinnen an neuen Erkenntnissen und verbessern ihre Margen. Auch der stationäre Handel  profitiert.

Aktuelles Interview: Claus Hollinger

"Neue Maßstäbe in der Getränkelogistik" will Claus Hollinger, Vorstand der Edeka Südbayern, mit der Ausweitung des Trinkgut-Konzeptes setzen. Den Start der groß angelegten Getränke-Offensive markierte im September der erste südbayerische Trinkgut-Markt in Ingolstadt.