Neue Weingüter auf »Weg der Weinlegenden«

Donnerstag, 9. November 2017 - 15:30
Hersteller
Wein
Steffen Christmann (4.v.l) freut sich, dass seine Leistungen gewürdigt werden (Foto: Ziegler)

Ehre, wem Ehre gebührt. Zwei weitere namhafte und international bekannte Weingüter dürfen sich über die Aufnahme in den »Weg der Weinlegenden« freuen, den die Stadt Neustadt an der Weinstraße gemeinsam mit dem MEININGER VERLAG 2016 initiierte. 

Nach Bettina Bürklin-von Guradze vom Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim und Pablo Álvarez vom spanischen Kult-Weingut Vega Sicilia in Ribera del Duero, die im vergangenen Jahr als Erste mit der Auszeichnung geehrt wurden, dürfen sich in diesem Jahr VDP-Präsident Steffen Christmann vom Weingut A. Christmann und Michel Chapoutier vom Familienunternehmen M. Chapoutier aus Tain L‘Hermitage über die Ehrung freuen. Damit werden ihre herausragenden Leistungen um das Kulturgut Wein, die Weinbranche und die Bedeutung ihrer Unternehmen auf internationaler Ebene gewürdigt. 

Der »Weg der Weinlegenden« führt vom Rathaus der Stadt Neustadt durch die historische Stadt zum Veranstaltungs- und Konzertgebäude Saalbau auf dem jeder Ausgezeichnete und sein Weingut mit einer in den Boden eingelassenen Bronzeplatte verewigt wird. 

Neben der Auszeichnung der international bekannten und renommierten Weingüter will die Initiative auch die Bedeutung der Stadt Neustadt als wichtigen Standort und als weinaffine Metropole hervorheben, die neben Institutionen und Unternehmen wie dem MEININGER VERLAG, der Forschungs- und Bildungseinrichtungen der DLR Rheinpfalz und dem Weincampus Neustadt ab 2018 auch einen Seminarort des Instituts »Master of Wine« beherbergen wird. 

Der historische Saalbau ist die gute Stube der Stadt Neustadt und Krönungsstätte der »Deutschen Weinkönigin«, ebenfalls eine Meininger-Initiative, die auf den Gründer des Verlagshauses Daniel Meininger zurückgeht. hp

Anzeige