Cantenac Brown verkauft

Mittwoch, 15. Januar 2020 - 16:30
Geteilt mit: 
Château Cantenac Brown hat eine neuen Besitzer (Foto: Cantenac Brown).

Der Deal ist fix: Das Château Cantenac Brown hat den Besitzer gewechselt. Wie das Weingut auf Anfrage von WEINWIRTSCHAFT bestätigte, wurde der Verkauf Ende Dezember 2019 unter Dach und Fach gebracht. Neuer Besitzer ist die französische Familie Le Lous, sie übernimmt das Gut von dem britischen Milliardär Simon Halabi. Der genaue Preis wurde nicht genannt, französische Medien spekulieren über eine Summe von rund 150 Mill. Euro. Verkäufe in dieser Größenordnung sind im Anbaugebiet Bordeaux eher eine Seltenheit.

Cantenac Brown ist als Troisième Grand Cru Classé eingestuft und verfügt über 48 Hektar in der Appellation Margaux. Halabi hatte das Weingut 2006 von der Versicherungsgesellschaft Axa übernommen. Die aktuelle Käuferfamilie Le Lous verdient ihr Geld in der Medizinforschung. »Cantenac Brown ist eines der Juwelen im Médoc«, freut sich Generaldirektor Tristan Le Lous. »Als Landwirtschaftsingenieur habe ich hohe Erwartungen angesichts der herausragenden Qualität des Terroirs.«

»Tristan Le Lous hat größten Respekt für das Weingut und seine Geschichte. Er bringt eine umfassende, moderne Vision von Weinanbau mit. Ich bin sehr glücklich, dieses neue Kapitel in der Geschichte des Châteaus aufschlagen zu dürfen«, so  Weinguts-Manager José Sanfins, der dem Château erhalten bleiben wird. aw

Anzeige