Weinkonsum in der Schweiz gesunken

Dienstag, 30. Mai 2017 - 9:30
Der Weinkonsum in der Schweiz ist auf einen neuen Tiefstand gesunken. Wie das Bundesamt für Landwirtschaft(BLW) Mitte Mai mitteilte, setzte sich der negative Verbrauchstrend vom Jahr 2016 weiter fort. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Konsum um rund zehn Millionen Liter. Für den starken Verbrauchsrückgang, vor allem beim heimischen Wein, machen die Analysten des BLW neben veränderten 
Konsumgewohnheiten die schlechten Ernten in der Schweiz von 2013 bis 2015 verantwortlich. (Age/sm)

Anzeige