De Bortoli: Auf eigenen Füßen

Donnerstag, 30. Oktober 2003 - 12:00

De Bortoli ist nach Southcorp, Constellation Wines (alias BRL Hardy) und Orlando Wyndham (Pernod Ricard Gruppe) der viertgrößte australische Weinproduzent. Das Familienunternehmen wird von der Familie De Bortoli gemanagt und ist auf zahlreichen internationalen Märkten insbesondere auch in England vertreten. In Deutschland war bisher die Wiesbadener Firma Wineconsale GmbH von Joachim Binz für De Borotli als Vertriebs- und Dienstleistungsagentur tätig.

Wie bereits in Ausgabe 22/23 (Seite 10) am 17. Oktober 2003 gemeldet hat sich De Bortoli einvernehmlich von Wineconsale getrennt. Hintergrund der Trennung ist die starke Exporttätigkeit von Wineconsale mit deutschen Weinen Richtung England und vor allem die USA. Andrea Besslich, hat in diesem Zusammenhang ebenfalls Winesonsale verlassen und führt die Betreuung von De Bortoli alleine fort.

Gegenüber WEINWIRTSCHAFT erläuterte Andrea Besslich ihre zukünftigen Pläne: »Unsere Zielgruppe ist der Fachhandel und die Gastronomie. Mit etlichen Kunden beispielsweise der Fachhandelsgruppe Süd arbeiten wir sehr gut zusammen. Unser Fokus liegt eindeutig auf dem Fachhandel, LEH interessiert uns weniger«. Beliefert werden die deutschen Kunden ab Speditionslager Gau-Bickelheim. Bestellungen gehen direkt an Andrea Besslich. Die aktive Vertriebsarbeit will Besslich intensivieren und plant die Teilnahme an Messen und Präsentationen wie Forum Vini, der ProWein und australischen Tastings, neben dem direkten Kontakt zu den Kunden.

Die wichtigsten Produktgruppen sind derzeit die db-Range mit einem Shiraz und einem Chardonnay sowie zwei Cuvée-Weinen, die zum EVP von 5,10 bis 5,40 Euro im Handel an Endverbraucher angeboten werden. Darüber ist die Windy-Peak-Serie angesiedelt, die mit EVPs von 9,50 bis 9,60 bereits in höhere Preisregionen vordringt. »Bei Weine im Preisbereich von über 15 Euro ist der Absatz momentan schwach«, weiß auch Andrea Besslich und legt deshalb den Schwerpunkt ihrer Aktivitäten in die db- und Windy-Peak-Range.

Wie die Zukunft aussehen wird, ist für Besslich offen. Möglich ist, dass anstatt der jetzt eingerichteten Deutschland-Niederlassung, auch eine eigene De Bortoli Deutschland GmbH gegründet wird.

Bisweilen firmiert die Firma unter der Adresse: De Bortoli Deutschland, Eltville, Tel. 06123/795919, andreabesslich@deboroliwines.net (hp)

Anzeige