Rüdiger Behn, Geschäftsführer des Spirituosenherstellers Waldemar Behn, zieht zum Jahresende eine überwiegend positive Bilanz. Für das Jahr 2023 prognostiziert Behn erneut einen stabilen Spirituosenmarkt mit einer wachsenden Bedeutung für die Preiseinstiegssegmente.

Mit Gwalarn (Blend) und Kornog (Single Malt) bringt Waldemar Behn zwei Qualitäten der französischen Whisky-Pioniere mit keltischer Seele nach Deutschland.

Nachdem Waldemar Behn zu Jahresbeginn den Vertrieb von G´Vine Gin von Sierra Madre übernommen hat, erweitert der Spirituosenhersteller mit Gwalarn Celtic Whisky und Kornog Single Malt sein Portfolio um weitere französische Premiumspirituosen von Maison Villevert.

Die innovativen Whiskeys der Boulder Spirits Distillery aus Colorado - ein Bourbon und ein American Single Malt - sind nun auch auf dem deutschen Markt verfügbar.

Waldemar Behn ergänzt sein Portfolio um zwei amerikanischen Whiskey aus dem Hause Boulder Spirits, die im US-Bundesstaat Colorado entstehen.

Ab sofort vertreibt der Spirituosenhersteller Waldemar Behn mit Shinsei Blended Whisky eine japanische Whiskyspezialität. 

Waldemar Behn übernimmt den Vertrieb von McConnell´s Irish Whisky, der nach 90 Jahren Pause heute wieder von der Belfast Distillery Company hergestellt wird.