Vranken Monopole: Umsatz steigt sprunghaft um 70%

Donnerstag, 30. Januar 2003 - 12:00

Vranken Monopole konnte seinen Umsatz dank der Übernahme des Hauses Pommery im Juni 2002 um 70% auf 235 Mill. Euro steigern. Bleiben die Transaktionen innerhalb der Gruppe, die ohne Margen realisiert werden, unberücksichtigt, hat sich der konsolidierte Umsatz um 53% erhöht. Die Exporte sind um 68% gestiegen und entsprechen etwa der Hälfte des operationellen Umsatzes. Die Übernahme von Pommery hat nicht nur zu einer deutlichen Umsatzsteigerung des Unternehmens geführt, sie hat auch das Image der gesamten Gruppe aufgewertet, so dass alle Marken profitieren konnten. Das Umsatzwachstum der alten Gruppe (ohne Pommery) liegt weit über dem Durchschnitt des Champagnermarktes. Ohne Pommery ist der operationelle Umsatz um 15,4% gestiegen.

Anzeige