RIOJA: Neue Jahrgänge kommen

Freitag, 30. Januar 2009 - 12:00

Nach Abschluss der vorgeschriebenen Mindestlagerzeit kommen nun die 2006er Crianzas, die 2004er Reservas und die 2002er Gran Reservas aus der DOCa Rioja auf den Markt.
(ha) Es sind die ersten Jahrgänge, die auf der Flasche das neue Rückenetikett und das neue Logo der DOCa Rioja tragen, teilt der Kontrollrat dazu mit.
»Ein guter Alkoholgehalt und deine gute Farbe« zeichneten die 2006er Crinazas aus. 2006 - der Jahrgang wird vom Consejo als »sehr gut« klassifiziert - wurden 421 Mill. kg Trauben geerntet, produziert wurden 277,5 Mill Liter. DOCa-Wein, davon 251,36 Mill Rotwein.
Die »neuen« Reservas stammen aus dem Jahr 2004, das der Consejo als »exzellent« einstufte. Geerntet wurden damals 473 Mill. kg Trauben, aus denen 267,39 Liter Wein entstanden, darunter 267,39 Mill. Rotwein.
Die jetzt neu auf den Markt gekommenen Gran Reservas stammen aus dem Jahrgang 2002, der vom Consejo als »gut« eingestuft wurde. Damals wurden nur 284,2 Mill. kg Trauben geerntet, die zu 195,23 Mill. Liter Wein verarbeitet wurden, darunter 175,38 Mill. Liter Rotwein. Der Jahrgang brachte nach Angaben des Consejos eine »heterogene« Qualität hervor, so dass sich nur wenige Weine zur Fassreife eigneten. Die, die ausgewählt wurden, entwickelten aber eine »gute Struktur« und könnten es »durchaus mit den exzellenten Tropfen der hervorragenden 2001er Ernte aufnehmen«.

Anzeige