Meat the Sommelier

Mittwoch, 7. Januar 2015 - 14:15
Gastronomie
Szene
Salvatore Abastante, Diplom- Fleischsommelier im Pier 51 (li.) und Philipp Di Mineo, Sous Chef im Pier 51 (re.)

Der erste diplomierte Meat Sommelier berät die Gäste im Pier 51 Restaurant & Cocktailbar. „Berühmt“ ist das Pier 51 für Seafood und jederzeit frischen Hummer, aber auch ein exklusives Angebot an Steaks gibt es in dem amerikanisch inspirierten Restaurant schon seit vielen Jahren. Dieser Angebotsschwerpunkt wurde jetzt gründlich aufgewertet, und das hat einen guten Grund. Seit Anfang November diesen Jahres führt Salvatore Abastante, ziemlich sicher der einzige diplomierte Fleischsommelier, den es momentan in Deutschland gibt, die Gäste durch das nochmals aufgewertete Fleischsortiment. Abastante hat sein Diplom am WIFI Institut in Wien erworben. In Fachkreisen gilt die Ausbildung dort als federführend.

Mit seiner fundierten Kenntnis wurde das Fleischsortiment im Pier 51 entscheidend überarbeitet. So finden sich jetzt Prime Meat Cuts aus Argentinien, Australien und den USA auf der Karte, ergänzt um das hochwertige, regionale Stauferland Dry Aged Beef, das für das Pier 51 einen speziellen Reifeprozess durchläuft. Absoluter Hingucker im neuen Fleisch- Präsentationskühlschrank, gut sichtbar mitten im Gastraum, ist das Australian Tomahawk Steak. Am langen Knochen gebraten, verdankt das 1.200 Gramm schwere Steak seinen Namen schlicht dem Tomahawk ähnlichen Aussehen. Auf Grund der Größe des Stücks ist es an Saftigkeit kaum zu übertreffen. Es wird am Tisch tranchiert und ist, je nach Hunger, gut für 2 -3 Personen. Mit der neuen Steakkarte erhielt das Pier 51 auch eine dezente optische Überarbeitung. Nicht nur der erwähnte Fleischkühlschrank, sondern auch ein neues Hummerbecken bekam im aufwendig umgestalteten Buffet seinen Platz.

www.rauschenberger-catering.de