MUNDUS VINI Frühjahrsverkostung 2021: Ergebnisse

Großartige Weine trotzen der Pandemie // MUNDUS VINI zeichnet die besten Weine aus

Knapp 3.000 Weine aus aller Welt wurden im Rahmen des 28. Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI in Neustadt an der Weinstraße ausgezeichnet. Die großartigen Weinqualitäten im Wettbewerb überzeugten die Expertenjury, die in diesem Jahr an insgesamt 20 Verkostungstagen in Kleingruppen 7.300 Weine aus 39 Weinbauländern der Welt blind und gewohnt professionell verkosteten.

Zwei Weinproduzenten aus Württemberg und dem Rheingau sind die beiden großen Sieger aus Deutschland: mit 19 Gold und 12 Silber Medaillen für ihr Sortiment wird die Felsengartenkellerei Besigheim aus Württemberg als „Beste Winzergenossenschaft Deutschlands“ und mit 1 Großes Gold, 6 Gold und 1 Silber Medaille das VDP.Weingut Georg-Müller-Stiftung aus dem Rheingau als „Bestes Weingut Deutschlands“ ausgezeichnet.

Insgesamt vergibt MUNDUS VINI 3 Großes Gold, 140 Gold und 102 Silber Medaillen an deutsche Weine. Dies belegt die hohen Qualitäten, die von deutschen Weinproduzenten in den vergangenen Jahren erzeugt wurden.

Die meisten Auszeichnungen gehen an Winzerbetriebe aus der Pfalz (1 Großes Gold, 24 Gold und 34 Silber), gefolgt von ihren Kollegen aus Württemberg (37 Gold, 18 Silber) und Baden (30 Gold, 17 Silber). Beeindruckt haben auch Weine aus dem Rheingau (insgesamt 33 Medaillen), Franken (13 Medaillen), der Mosel (12), Rheinhessen (18), Sachsen (4) sowie der Nahe und Saale-Unstrut (jeweils 1 Medaille).

Bester Weinimporteur ist die GES Sorrentino mit Sitz in Delmenhorst, deren Weine mit 16 Gold und 14 Silber Medaillen ausgezeichnet werden.

Besonders geehrt im Rahmen der Frühjahrsverkostung werden die Weine und Winzer, die mit einem „Best of Show“ Award ausgezeichnet werden. Dies wird nur den besten Weinen einer Kategorie zuteil.

Zu den deutschen „Best of Show“ Siegern zählen unter anderem das Weingut am Nil (Bester Riesling trocken), die Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach (Bester Spätburgunder) oder die Henkell & Co. Sektkellereien (Bester Sekt).

International finden sich in der „Best of Show“ Liste Größen wie der „Beste Jahrgangschampagner“ (Rare Millésime 2008), der „Beste Amarone della Valpolicella“ (Ca dei Frati) oder der „Beste Sherry“ (Noé von González Byass).

Das Team rund um Verkostungsleiter Christian Wolf hat für die sichere und zugleich der hohen Professionalität gerecht werdende Verkostung in den Wochen vor und während des Wettbewerbs eine wahre Meisterleistung vollbracht.

„Ich bin stolz auf mein Team und unserer Expertenjury unglaublich dankbar. In nach wie vor schwierigen Zeiten ist eine aktuelle Auszeichnung von MUNDUS VINI ein wichtiges Signal für die Weinproduzenten auf der ganzen Welt. Die Qualität der Weine war auch dieses Jahr wieder beeindruckend“, zieht Christian Wolf ein erstes Fazit der diesjährigen Frühjahrsverkostung.

Das inoffizielle Ranking der besten Weinbauländer führt in diesem Jahr erneut Italien mit 734 Medaillen an, wiederum dicht gefolgt von Spanien mit 708 Medaillen. Frankreich mit 327 Medaillen folgt auf dem dritten Platz, das Quartett der besten Weinbauländer vervollständigen Deutschland mit 245 und Portugal mit 190 Medaillen.

Die Preisverleihung 2021 führt der Organisator des Wettbewerbs, der Meininger Fachverlag in diesem Jahr virtuell durch. Normalerweise überreicht der Vorstand MUNDUS VINI die Urkunden persönlich an die Winzer im Rahmen der Eröffnung der Weltleitmesse ProWein in Düsseldorf, die in diesem Jahr nicht stattfinden kann.

Alle Ergebnisse und Sonderauszeichnungen der Frühjahrsverkostung finden Sie unter:
https://www.meininger.de/wein/verkostungen/mundus-vini/ergebnisse

 

Über MUNDUS VINI
MUNDUS VINI wurde vor über 20 Jahren ins Leben gerufen und zählt von Beginn an zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Wie wichtig dieser Wettbewerb mittlerweile in Deutschland und auch in der ganzen Welt geworden ist, belegen die über 12.000 angestellten Weine pro Jahr. Diese werden in Anlehnung an das internationale 100-Punkte-Schema der internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) bewertet. Der Weinpreis wird im Frühjahr und Spätsommer durchgeführt. Initiator des Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI ist der Meininger Verlag.

 

Über den MEININGER VERLAG
Der 1903 in Neustadt an der Weinstraße gegründete Meininger Verlag ist einer der ältesten deutschen Fachverlage, geführt in vierter Generation von Andrea Meininger-Apfel und Christoph Meininger. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Wein- und Getränkebranche spezialisiert. Neben Fachzeitschriften veranstaltet das Unternehmen Messen, Branchenveranstaltungen sowie Fachkongresse. International hat sich der Meininger Verlag einen erfolgreichen Namen gemacht mit dem Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI zu dem pro Jahr mehr als 12.000 Weine angestellt werden. Darüber hinaus führt das Medienunternehmen weitere Weinwettbewerbe durch wie MUNDUS VINI Nordic, Best of Riesling, Meiningers Deutscher Sektpreis und Meiningers Rotweinpreis.

 

Pressekontakt:
Nicole Zeisset
Meininger Verlag GmbH
Maximilianstr. 7-15
67433 Neustadt
Tel.: 06321 89 08 94
E-Mail: [email protected]
Internet: 
www.meininger.de
www.mundus-vini.de

Anhang Size
Pressemeldung (Word) 1.98 MB
Pressemeldung (PDF) 183.64 KB

Pressebilder

Verkosterin Tatiana Eremina / photo credit: © AD LUMINA, Ralf Ziegler