Gründerpreis: Bier-Startup im Finale

Mittwoch, 1. Juli 2015 - 11:00
Ping Lu, Dominik Guber, Wolfgang Westermeier (v.l.)/Foto: Customized Drinks GmbH

Der Hersteller des Heimbrausets Braufässchen, das Münchner StartUp Customized Drinks GmbH, war gestern Abend in Berlin einer der Finalisten bei der Verleihung des Deutschen Gründerpreises.

Mit dem Braufässchen kann in nur einer Woche zu Hause selbst Bier gebraut werden. Das Bier kann dabei online auf www.braufaesschen.com ganz nach dem eigenen Geschmack zusammengestellt werden. Das Unternehmen schaffte es dank des innovativen Produktes und Geschäftsmodells sowie der herausragenden Unternehmensentwicklung unter die drei Finalisten des Deutschen Gründerpreises in der Kategorie Startup. Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Er wird seit 1997 von den Partnern Stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt.

Seit Verkaufsstart im Sommer 2012 hat das Startup bereits mehr als 70.000 Braufässchen verkauft. Knapp 40.000 davon im vergangenen Geschäftsjahr, was einem Jahresumsatz von 1,3 Mio. Euro entspricht. Für dieses Jahr planen die Gründer mit einem Absatz von 80 – 90.000 Fässern. 

Anzeige