ISW kürt die Spirituosen-Elite: 339 Medaillen verliehen

Montag, 12. Mai 2014 - 13:00
Events
Die Bruichladdich Distillery von der schottischen Insel Islay geht als „Bester Erzeuger 2014“ aus dem diesjährigen Internationalen Spirituosen Wettbewerb 
ISW hervor. Sie gewann zwei Gold- und drei Silbermedaillen, was die Jury mit dieser Top-Auszeichnung würdigte. Ebenfalls ein herausragendes Ergebnis erzielte das Bremer Spirituosen Contor, das für beachtliche 20 seiner Whiskys und Rums Medaillen erringen konnte und dafür den Titel „Importeur des Jahres“ tragen darf. 
 
Alle Ergebnisse finden Sie hier.
 
Neben den Sonderpreisen für Unternehmen vergibt die Jury auch Extraauszeichnungen für einzelne Produkte. Um mit solchen zusätzlichen 
Preisen belohnt zu werden, müssen die Erzeugnisse in den Medaillenrängen liegen. So ging beispielsweise der Titel „Beste Spirituose des Jahres“ an 
„Cognac Camus Extra“, den Vranken-Pommery zum Wettbewerb angestellt hatte. Zur „Markenspirituose des Jahres“ indessen wurde „Absolut Vodka 
Peppar“, eingereicht von Pernod Ricard Deutschland, gekürt. Die übrigen zehn Sonderauszeichnungen gingen an folgende Marken: 
  • Fruchtlikör des Jahres: Crème de Griotte (Pagès Vedrenne)
  • Klare Spirituose des Jahres: Westkorn-Wodka aus deutschem Weizen (Westkorn GbR) 
  • Korn des Jahres: Alter Heydt 1860er feiner, alter Korn (Private Kornbrennerei Heydt) 
  • Kräuterspirituose des Jahres: Brasilberg (Semper Idem Underberg) 
  • Likör des Jahres: Premium-Liqueur Fleur de Sureau Sauvage (Giffard) 
  • Obstdestillat des Jahres: Williams Christ Birnenbrand (Roner Brennereien) 
  • Rum des Jahres: Ron Centenario 30 Anos Edicion Limitada (ATF) 
  • Trester des Jahres: Grappa Riserva Botti da Madeira (Antica Distilleria Domenico Sibona) 
  • Weinbrand des Jahres: Asbach Selection 21 Jahre gereift (Asbach)
  • Whisky des Jahres: Bruichladdich Black Art Edition 04.1 (Diversa Spezialitäten) 

Besonders hervorzuheben sind außerdem 13 Destillate, die die höchste Medaille erringen konnten, die beim ISW vergeben wird, das „Große Gold“. Mit der begehrten Trophäe dürfen sich diese Produkte schmücken: 

  • Havana Club Anejo Especial (Pernod Ricard Deutschland) 
  • Calvados V.S.O.P. Couperne (Borco-Marken-Import) 
  • Ingwer Liqueur (Heinrich von Have) 
  • Crème de Griotte (Pagès Vedrenne) 
  • Vieille Framboise Barrique (Studer & Co) 
  • Absolut Vodka Peppar (Pernod Ricard Deutschland) 
  • Williams Christ Birnenbrand (Roner Brennereien) 
  • Vanille-Liqueur aus Bourbon-Vanille (Destillerie & Brennerei Habbel) 
  • Westkorn-Wodka aus deutschem Weizen (Westkorn GbR) 
  • Director’s Cut Mortlach Distillery (Bremer Spirituosen Contor) 
  • Monin Liqueur Menthe Blanche (Bernard-Massard) 
  • Bruichladdich Black Art Edition 04.1 (Diversa Spezialitäten) 
  • Ron Centenario 30 Anos Edicion Limitada (ATF)
 
Insgesamt wurden beim diesjährigen Internationalen Spirituosen Wettbewerb ISW 339 Medaillen vergeben, davon 127 in Gold und 199 in Silber. Wer die Gewinnerprodukte auch probieren möchte, hat dazu bald Gelegenheit: Auf der Messe für die Trend- und Szenengastronomie BARZONE am 26./27. Mai in Köln können ausgewählte Destillate verkostet werden. Infos hierzu unter www.barzone.de
 
Die Siegerprodukte bieten einen Querschnitt durch die ganze Welt der Spirituosen. Zwar führen deutsche Erzeugnisse mit 106 Medaillen die Statistik an, gefolgt von Destillaten aus Italien (58), Frankreich (41) und Großbritannien (32). Unter den Gewinnern sind aber auch „exotische“ Herkünfte wie Haiti, Peru oder Taiwan.  
 
Zum ISW 2014 eingereicht wurden ingesamt 724 Hochprozenter, was einem Zuwachs von gut zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Daher wuchs auch die Zahl an Experten, die die angestellten Spirituosen fachgerecht unter die Lupe nahmen: 50 Fachleute unterschiedlichster beruflicher Herkunft –  Professoren von Forschungsanstalten ebenso wie Barkeeper oder  Destillateurmeister – reisten nach Neustadt/Weinstraße, um in der Blindverkostung ihr fundiertes Urteil abzugeben. 
 
Die wachsende Resonanz versteht man beim Veranstalter MUNDUS VINI auch  als Anerkennung der Kompetenz des Hauses und der Jury aus renommierten  Experten, die angestellten Produkte fachlich äußerst korrekt zu beurteilen. Angesichts eines riesigen Marktangebots gelten die Medaillen als unentbehrliche Orientierungshilfe beim Einkauf. „Mit den Ergebnissen können wir Konsumenten, Händlern und Gastronomen wertvolle Informationen geben, die das Etikett ihnen verschweigt“, resümiert Susanne Bauer, Verkostungsleiterin beim ISW. 
 
Bildmaterial und weitere Informationen erhalten Sie auf www.spirits-award.de