Meininger's International Wine Conference 2020

Meininger's International Wine Conference

NEUER TERMIN: Dienstag, 13. Oktober 2020


Der Weinhandel und die Weinbranche in Deutschland stehen wie viele andere Branchen mitten in großen Veränderungen. Neue Generationen mit einem neuen Wertekanon und mit euen Vorstellungen, wie sie ihr Leben gestalten wollen, lösen ältere Generationen der Best Ager, die Generation Gold, die Babyboomer und Millennials als tragende Bevölkerungsgruppen des Konsums ab.

Durch die Corona-Pandemie unterliegen das Kauf- und Konsumverhalten sowie die Entwicklung des Weinmarktes auf internationalem Parkett wie in  eutschland stark den Einflüssen des Lockdown und den Beschränkungen des gesellschaftlichen Lebens. Noch ist offen, welche Einflüsse und welche  Veränderungen durch die Corona-Pandemie zu erwarten sind. Aber es gilt einen Blick in die Gegenwart und in die Zukunft zu richten: Während Lebensmittel- und Onlinehändler sowie Direktvermarkter von der Krise profitieren, verlieren viele Gastronomen und ihre Lieferanten aus Weinwirtschaft und Handel sowie stationäre Weinhändler und Exporteure Absatz und Umsatz. Nicht jeder ist gleich betroffen – die Folgen der Krise treffen einzelne Bereiche und Unternehmen ganz unterschiedlich.

Trotz oder gerade wegen dieser Verwerfungen ist es wichtig eine nüchterne Bestandsaufnahme zu machen, zugleich einen Blick in die Zukunft zu werfen. Angst und Verzagtheit ist ein schlechter Ratgeber. Insofern hat Corona auch großen Einfluss auf Meininger’s International Wine Conference und erweitert das Themenspektrum. Von verschiedenen Seiten und Standpunkten rücken die Referenten dem Thema zu Leibe und behandeln entscheidende Fragen der Branche. Hören Sie kompetente Referenten wie Heinz Grüne vom Rheingold Institut, Köln, führend auf dem Gebiet der psychologischen Marktforschung, oder Prof. Dr. Simone Loose vom Institut für Wein- und Getränkewirtschaft an der Hochschule Geisenheim. Aus der Praxis eines Wein-Online-Unternehmens berichtet Michael Liebert von Vipino, München, und Joe Fattorini und Robert Joseph, London, rücken  internationale Märkte und die Bedeutung von Öffentlichkeitsarbeit und Social Media ins Rampenlicht. Erfahren Sie, was hinter der Idee und der Ausführung einer Wineshow steckt und aus kompetentem Mund mehr über die Zukunft von Messen als Marketingtool, insbesondere der ProWein als größter  internationaler Drehscheibe für Wein. 

Sichern Sie sich mit Ihrer Teilnahme an Meininger’s International Wine Conference jetzt schon den Vorsprung, wohin die Reise beim Wein gehen wird. Erleben Sie exzellente Referenten, die auf Spurensuche gehen und vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen über die zentralen Fragen des zukünftigen Weinkonsums referieren. Nehmen Sie wertvolle Anregungen und Impulse für Ihr Unternehmen und Ihre beruflichen Aktivitäten mit nach Hause

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und begrüße Sie herzlich in Düsseldorf!

Viele Grüße

Dr. Hermann Pilz
Chefredakteur WEINWIRTSCHAFT