Meininger's International Wine Conference 2020

Meininger's International Wine Conference

Wer erfolgreich und professionell mit Wein handeln will, muss die Menschen, die Gesellschaft im Ganzen und ihr Umfeld im Blick haben. Mehr denn je scheint es, als vollziehe sich gerade ein grundlegender Wandel. Alte Konsumgewohnheiten wie die Tagesmahlzeiten, die den Tag in einen festen Rhythmus kleideten, schwinden genauso wie traditionelle Familienbande zugunsten lockerer Patchwork-Gemeinschaften.

Neue Konsumenten treten auf den Plan, die Wein anders kennenlernen, anders erleben und anders konsumieren. Traditionelle Weinkäufer, die ihren „erlernten“ Weinen ewig treu blieben, verlieren an Bedeutung, dafür treten neue auf, denen das Erlebnis und die Vielfalt mehr bedeutet als sich mühsam Weinwissen anzueignen. Dazu schreitet die Digitalisierung aller beruflichen und privaten Lebensbereiche munter voran und mit den Generationen der „Digital Natives“ ändert sich sowieso das Konsum- und Kaufverhalten elementar. Davon sind Wein und der Handel mit Wein betroffen, sogar gravierend betroffen.

Doch was wissen wir genau? Wer kann tatsächlich sagen, wie die zukünftigen Konsumentengenerationen denken und handeln? Ein Blick hinter die Kulissen – quasi in die Köpfe der Verbraucher – sollte sich lohnen und Licht ins Dunkel bringen, welche Werte und Vorstellungen zukünftig den Weinkonsum prägen werden. Denn nichts ist so sicher wie der demografische Wandel.

Quo Vadis Weinkonsum der jungen Generation?

Seien Sie dabei, wenn wir mit einer eigenen und erstmals auf der diesjährigen Meininger‘s International Wine Conference präsentierten Studie dieser Frage nachgehen. Gemeinsam und mit Unterstützung des Deutschen Weininstituts sowie wissenschaftlicher Begleitung der Hochschule Geisenheim und dem Institut für Betriebswirtschaft des Wein- und Getränkesektors haben wir das Rheingold Institut Köln beauftragt eine Studie über die Einstellungen, Haltungen und Meinungen zum Thema Wein bei der jüngeren Generation zu erstellen.

Neben der Studie beleuchten kompetente und erfolgreiche Unternehmer, Referenten aus Wissenschaft und Forschung sowie Medienschaffende das gesamte Szenario heutiger Weinvermarktung: Wie präsentiert man Wein heute überhaupt? Was ist beim Publikum gefragt und wie groß darf die Show sein? Und nicht zuletzt: Welchen Einfluss üben Blogger aus und auf welche Weise greifen sie in den Weinhandel ein?

Sichern Sie sich mit Ihrer Teilnahme an Meininger’s International Wine Conference jetzt schon den Vorsprung, wohin die Reise beim Wein gehen wird. Erleben Sie exzellente Referenten, die auf Spurensuche gehen und vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen über die zentralen Fragen des zukünftigen Weinkonsums referieren. Antworten auf die Fragen der Zukunft liefern Ihnen auch die Weinbiografien im Dialog. Teilen Sie mit uns die Erfahrungen kompetenter und versierter Weinhändler und Weinerzeuger. Nehmen Sie wertvolle Anregungen und Impulse für Ihr Unternehmen und Ihre beruflichen Aktivitäten mit nach Hause.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und begrüße Sie herzlich in Düsseldorf!

Viele Grüße

Dr. Hermann Pilz
Chefredakteur WEINWIRTSCHAFT