Meiningers Rotweinpreis 2020: deutsche Rotweine des Jahres gekürt

Pressemitteilung

Meiningers Rotweinpreis
Donnerstag, 8. Oktober 2020 - 11:45

Deutsche Rotweine gekürt / Weingut Rings mit „Kollektion des Jahres 2020“ prämiert

Die besten deutschen Rotweine wurden heute im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung von Meiningers Rotweinpreis 2020 ausgezeichnet.

Das VDP.Weingut Rings aus Freinsheim (Pfalz) wird mit der „Kollektion des Jahres 2020“ bei Meiningers Rotweinpreis ausgezeichnet. Nachdem das Weingut bereits im Jahr 2018 mit seiner Rotwein-Kollektion begeistern konnte, beeindrucken die Rotweine der Brüder Steffen und Andreas Rings in diesem Jahr erneut. Das „2018 Felsenberg Spätburgunder GG“ erringt neben der höchsten im Wettbewerb vergebenen Punktzahl 94 (Weltklasse) auch den Sieg in der Kategorie der Lagen-Spätburgunder. Die beiden Weine „2018 Kalkofen Spätburgunder Erste Lage“ und „2018 Steinacker Spätburgunder Erste Lage“ wurden mit 93 Punkten ausgezeichnet, 92 Punkte erreichte das „2018 Saumagen Spätburgunder GG“, die internationale Rotweincuvée „2018 Das Kreuz“ wurden mit 90 Punkten bewertet, der „2018 Syrah Réserve“ mit 89 Punkten.

Die Dichte an Spitzenweingütern hat in den vergangenen Jahren deutlich zugelegt. Insgesamt sechs Weingüter konnten für ihre Rotweine einen Schnitt von über 90 Punkten erreichen, darunter das Weingut A. Christmann aus der Pfalz, das Weingut Knipser (ebenfalls Pfalz), das Weingut Franz Keller – Schwarzer Adler aus Baden, das Weingut Meyer-Näkel (Ahr) sowie das Weingut Peth-Wetz aus Rheinhessen, das insbesondere mit internationalen Rotweinrebsorten beeindruckte.

Christian Wolf, Verkostungsleiter von Meiningers Rotweinpreis: „Die Qualität von Spätburgunder hat sich nach unserer Überzeugung nochmals deutlich gesteigert. Das zeigen auch die Ergebnisse des diesjährigen Wettbewerbs. Spitzenerzeuger, und davon kennen wir in Deutschland immer mehr, schaffen es selbst in herausfordernden Jahren mit viel Feingefühl absolute Glanzlichter und Paradebeispiele von Spätburgunder zu präsentieren. Besonders positiv möchten wir dieses Jahr aber festhalten, dass deutscher Rotwein eben nicht nur Spätburgunder ist. Altbekannte Rebsorten wie Portugieser, Frühburgunder oder St. Laurent haben gezeigt, dass Vielfalt etwas Schönes sein kann. Eine unglaubliche Entwicklung haben aber auch internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah genommen. Ich glaube, dass wir hier in Zukunft noch vieles erwarten können.“
 
Die Ergebnisse von Meiningers Rotweinpreis im Überblick

Exakt 200 deutsche Rotweine wurden in diesem Jahr von der insgesamt 80-köpfigen Expertenjury mit einer Spitzenbewertung von 90 Punkten und mehr bewertet. Dreimal wurde die höchste Bewertung 94 Punkte vergeben, allesamt an Weine aus der Kategorie II - Lagen-Spätburgunder (2018 Felsenberg Spätburgunder VDP.Großes Gewächs, Weingut Rings, Pfalz; 2017 Schnaiter Burghalde Spätburgunder VDP.Großes Gewächs, Weingut Karl Haidle, Baden; 2015 Laumersheimer Kirschgarten Spätburgunder VDP.Großes Gewächs, Weingut Knipser, Pfalz).

Als bestes Anbaugebiet schneidet die Pfalz mit 294 Auszeichnungen ab, Platz 2 geht an Württemberg (175), Platz 3 an Rheinhessen (121), gefolgt von Baden (111) sowie dem Rheingau (26) und der Ahr (24).

Der Spätburgunder führt auch in diesem Jahr die Siegerliste an: Insgesamt 311 Auszeichnungen gingen an die Kategorie Spätburgunder (120) und an die Kategorie Lagen-Spätburgunder (191). Rang 2 belegen internationale Rebsorten mit 174 Auszeichnungen, Rang 3 die Kategorie Sortenvielfalt mit 108 Auszeichnungen.

Auf eine Preisverleihung musste auch in diesem Jahr nicht verzichtet werden. Diese fand unter Moderation von Verkostungsleiter Christian Wolf sowie Christoph Nicklas, Redakteur Meiningers Weinwelt, virtuell statt.

Dass der Wettbewerb in Zeiten einer globalen Pandemie überhaupt stattfinden konnte, ist einem durchdachten Hygiene-Konzept zu verdanken. So konnte mit dem diesjährigen Meiningers Rotweinpreis den besten deutschen Rotweinen eine würdige Plattform geboten werden.

Alle prämierten deutschen Rotweine sind ab sofort auf www.meininger.de abrufbar. Mehr Informationen finden Sie ebenfalls auf der Facebook Seite www.facebook.com/MeiningersRotweinpreis.

Dort finden Sie auch eine Aufzeichnung der Preisverleihung, in der die Sieger der Kategorien vorgestellt werden.

Die Erstplatzierten sowie ein Top 100 der besten deutschen Rotweine werden in der neuen Ausgabe von Meiningers Weinwelt vorgestellt, die Mitte November erscheint.

Die Kategorie Sieger von Meiningers Rotweinpreis 2020 im Überblick:

Kategorie I – Spätburgunder

1. Platz    2018 Malterdinger Alte Reben Spätburgunder
Weingut Huber, Malterdingen (Baden)
2. Platz    2018 Pinot Noix Spätburgunder
Weingut Daniel Twardowski, Neumagen-Dhron (Mosel)
3. Platz    2018 »von unserm« Rheingau Pinot Noir trocken
Weingut Balthasar Ress, Hattenheim (Rheingau)

Kategorie II – Lagen-Spätburgunder

1. Platz    2018 Felsenberg Spätburgunder GG
Weingut Rings, Freinsheim (Pfalz)
2. Platz    2017 Schnaiter Burghalde Spätburgunder GG
Weingut Karl Haidle, Kernen (Württemberg)
3. Platz        2015 Laumersheimer Kirschgarten Spätburgunder GG
Weingut Knipser, Laumersheim (Pfalz)

Kategorie III – Lemberger

1. Platz    2017 Untertürkheimer Altenberg Lemberger trocken
Weingut Schwarz, Stuttgart (Württemberg)
2. Platz    2017 Stettener Berge Lemberger GG
Weingut Karl Haidle, Kernen (Württemberg)
3. Platz        2017 Stettener Mönchberg Gernhalde Lemberger GG
Weingut Karl Haidle, Kernen (Württemberg)

Kategorie IV – Internationale Rebsorten

1. Platz    2016 CF Cabernet Franc Großes Geweih
Christian Hirsch, Leingarten (Württemberg)
2. Platz    2018 Syrah trocken Excellance
Weingut Plag, Kürnbach (Baden)
3. Platz        2016 RC Cabernet Sauvignon Réserve
Christian Hirsch, Leingarten (Württemberg)

Kategorie V – Heimische Rebsorten

1. Platz    2018 Dernauer Hardtberg Frühburgunder GG
Weingut Kreuzberg, Dernau (Ahr)
2. Platz    2018 Sausenheimer Honigsack St. Laurent trocken
Weingut Karl-Heinz Gaul, Grünstadt (Pfalz)
3. Platz        2016 Siefersheimer Heerkretz Frühburgunder trocken
Weingut Achenbach, Wonsheim (Rheinhessen)

Kategorie VI – Sortenvielfalt
 
1. Platz    2018 Grand Vintage Petit Verdot
Weingut Peth-Wetz, Bermersheim (Rheinhessen)
2. Platz    2018 Grand Vintage Malbec
Weingut Peth-Wetz, Bermersheim (Rheinhessen)
3. Platz        2018 Assemblage Reserve
Weingut Peth-Wetz, Bermersheim (Rheinhessen)

Kategorie VII – Gereifte Rotweine (Jahrgang 2014 und älter)

1. Platz    2013 Réserve Spätburgunder trocken
Weingut Knipser, Laumersheim (Pfalz)
2. Platz    2013 Endinger Engelsberg Spätburgunder
Weingut Knab, Endingen (Baden)
3. Platz        2012 Divinus Portugieser trocken im Barrique gereift
Weinkonvent Dürrenzimmern, Brackenheim - Dürrenzimmern (Württemberg)

Kategorie VIII – Feinfruchtige Rotweine

1. Platz    2018 Durbacher Kochberg Spätburgunder Auslese
Durbacher Winzergenossenschaft, Durbach (Baden)
2. Platz    2018 Lemberger Red Label
Rolf Willy Privatkellerei, Nordheim (Württemberg)
3. Platz        2018 Nordheimer Heuchelberg Spätburgunder Beerenauslese
Rolf Willy Privatkellerei, Nordheim (Württemberg)

Kollektion des Jahres 2020

Weingut Rings, Pfalz

 

Pressekontakt:
Nicole Zeisset
Meininger Verlag GmbH
Maximilianstr. 7-17
67433 Neustadt
Tel.: 06321 89 08 94
E-Mail: [email protected]
Internet: www.meiningers-rotweinpreis.de
www.meininger.de

Über Meiningers Rotweinpreis
Seit 2015 kommt einmal im Jahr eine ausgewählte Jury aus Rotweinexperten in Neustadt an der Weinstraße zusammen, um rund 1.200 deutsche Rotweine anhand des international anerkannten 100-Punkte-Schemas blind zu verkosten und zu bewerten. Der Wettbewerb ist der einzige, staatlich anerkannte Wettbewerb ausschließlich für deutsche Rotweine. Die deutschen Rotweine wurden in acht Kategorien eingeteilt. Die besten der jeweiligen Kategorie wurden zusätzlich zur erreichten Punktzahl mit den Plätzen 1 bis 3 ausgezeichnet. Die 80-köpfige Jury bestand aus Experten aus dem gehobenen Weinfachhandel, der Spitzen-Gastronomie, ausgewählten Top-Winzern und der Fachpresse.

Veranstalter des Wettbewerbs ist der 1903 in Neustadt an der Weinstraße gegründete Meininger Verlag, einer der ältesten deutschen Fachverlage und in vierter Generation von Andrea Meininger-Apfel und Christoph Meininger geführt. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Wein- und Getränkebranche spezialisiert und ist mit seinem Portfolio europäischer Marktführer im Weinbereich. Neben bekannten Fachzeitschriften veranstaltet das Unternehmen Messen, Branchenveranstaltungen sowie Fachkongresse. International hat sich der Meininger Verlag einen erfolgreichen Namen gemacht mit dem Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI.

Pressebilder

Deutsche Rotweine des Jahres 2020 / Credits: Meininger Verlag