Toskana-Transfer an der Weser

Montag, 12. März 2018 - 11:45
Hersteller
Handel
Gastronomie
Geteilt mit: 
Brunello-Traditionsadresse: Biondi-Santi

Geographisch ist es ein kleiner Schritt, strategisch und in Sachen Renomme jedoch ein umso größerer: Das Brunello-Traditionshaus Biondi-Santi wechselt vom bisherigen Deutschland-Partner GES Sorrentino (Delmenhorst) nach Bremen und legt den hiesigen Vertrieb seiner Weine zum 15. März 2018 in die Hände des Importeurs Joh. Eggers Sohn.

»Die Erfahrung und Expertise im Bereich edler Weine in Deutschland war für uns ausschlaggebend, Eggerssohn zu unserem exklusiven Importeur zu machen. Wir freuen uns sehr auf unsere Partnerschaft und danken zugleich GES Sorrentino für ihre Bemühungen um Biondi-Santi in den vergangenen Jahren«, heißt es seitens Biondi-Santi, und auch Geschäftsführerin Susanne Scheichl zeigt sich vorfreudig: »Wir sind sehr stolz, diesen traditionellen Spitzenerzeuger vertreten zu dürfen und sehen großes Potential für die Weine in Deutschland.«

Biondi-Santi Tenuta Greppo gehört seit Dezember 2016 zur EPI-Gruppe, Holding-Gesellschaft der Familie Descours, zu der auch das vielfach prämierte Champagnerhaus Charles Heidsieck (ebenfalls im Eggerssohn-Vertrieb) gehört. RED

Anzeige