Mithilfe von Wineally sollen Kaufentscheidungen vereinfacht werden
Mithilfe von Wineally sollen Kaufentscheidungen vereinfacht werden

1.000.000 Dollar für Wein-App

Der Fine Wine Club International aus Helsingborg in Südschweden hat 1.000.000 US-Dollar von einer Investorengruppe erhalten, die zur Unterstützung der App-Einführung von Wineally dienen sollen. Die Finanzierung wird durch 12 neue Gesellschafter bereitgestellt. »Wir freuen uns besonders über das große Know-how der neuen Gesellschafter«, so Ole Nielsen, Gründer und CEO des Fine Wine Club International.

Wineally soll Kaufentscheidungen für Konsumenten mittels eines Algorithmus erleichtern. Mithilfe der Investition möchte man die Organisation für die Markteinführung auf Händler- bzw. gastronomischer Seite Ende August sowie Anfang September auf Verbraucherseite stärken. sw 

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.