Henkell Freixenet hat den litauischen Distributionsspezialisten Filipopolis nun zu 100 Prozent übernommen. (Logo: Henkell Freixenet)
Henkell Freixenet hat den litauischen Distributionsspezialisten Filipopolis nun zu 100 Prozent übernommen. (Logo: Henkell Freixenet)

Henkell Freixenet übernimmt Filipopolis vollständig

Nachdem Henkell Freixenet 2018 die Mehrheit des litauischen Distributionsspezialisten Filipopolis erworben hatte, übernimmt das Unternehmen nun auch die verbliebenen Anteile.

Filipopolis, das jetzt unter dem Namen UAB Henkell Freixenet Lietuva firmiert und seinen Sitz in Kaunas hat, ist nach Angaben des größten Schaumweinherstellers der Welt einer der führenden Importeure und Distributeure von alkoholischen Getränken in
Litauen.

Seit der Übernahme habe Filipopolis Marken von Henkell Freixenet in sein Portfolio aufgenommen und profitiere damit von den positiven Schaumweintrends mit Prosecco, Crémant und Champagner in Litauen. Henkell Freixenet Lietuva konzentrierte sich dabei nach eigenem Bekunden besonders auf den erfolgreichen Vertrieb von Mionetto Prosecco, dem weltweit meistverkauften Prosecco, und der weltweit meistverkauften Cava-Marke Freixenet sowie auf das weitere Wachstum des bestehenden Produktportfolios und zeigte damit eine hervorragende Geschäftsentwicklung mit stetigem Wachstum – selbst in Krisenzeiten, wie es heißt. 

„Mit dem Erwerb von Filipopolis haben wir unser Cluster im Baltikum vervollständigt. In nur 3 Jahren haben wir nicht nur unseren Umsatz fast verdoppelt, sondern auch unsere strategischen Marken Freixenet und Mionetto zu führenden Prosecco- und Cava-Marken entwickelt. Ich danke dem Team für diesen tollen Erfolg und bin mir sicher, dass wir  diese erfolgreiche Entwicklung fortführen können“, so Dr. Andreas Brokemper, CEO von Henkell Freixenet. //pip

GZ 24/21

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 24/2021 (Foto: stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Standpunkt: Impfen, ein Akt der Solidarität

Gründe für die nicht ausreichende Impfquote hierzulande gibt es viele. Zum einen erkennen manche Menschen aufgrund von Desinformationen keine richtigen Fakten mehr. Unter anderem aber auch, weil manche von ihnen ein "faires Freiheitsverständnis" haben, dass aber nichts anderes ist als purer Egoismus. Mit fatalen Folgen. Es geht ein Riss durch die Gesellschaft. Die Spaltung entsteht aber nicht durch
Impflicht. Sondern durch die Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte. 

Aktuelles Interview: Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage

Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage Deutschland, über die Expansion des Mutterkonzerns nach Deutschland, das Markenportfolio und Strategien für den hiesigen Markt.

Marktreport: Sortengewinner Bier

Die Sortenkonjunkturen sind geprägt von milden Bieren und Spezialitäten. Pils, Weißbier sowie Export verlieren weiter Anteile. Vor allem die alkoholfreien Varianten pushen vor allem die rückläufige Pils-Kategorie.