50 Jahre Pfefferkorn & Co. GmbH in Simmern (Foto: Pfefferkorn & Co. GmbH)
50 Jahre Pfefferkorn & Co. GmbH in Simmern (Foto: Pfefferkorn & Co. GmbH)

Jubiläum beim Weltmarktführer für Sektverschlüsse

Die Pfefferkorn & Co. GmbH aus Simmern im Hunsrück begeht ihr 50-jähriges Jubiläum. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen Weltmarktführer im Bereich der Sektflaschenverschlüsse und zudem bei Neu- und Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet aktiv.

Am 2. August 1971 wurde nach dem Umzug von Frankfurt in den Hunsrück die Produktion am neuen Standort in Betrieb genommen. Grund für den Wechsel war vor allem die Nähe zu den Absatzmärkten an Rhein und Mosel. Über die Jahrzehnte ist das Unternehmen, dass auf Spritzguss-Techniken spezialisiert ist, immer weiter gewachsen.

Pfefferkorn bietet seinen Kunden »individuelle Verschlusslösungen« für den Sekt- und Weinbereich an. Seit 2013 gehört das Unternehmen zur Schneider-ICAS-Gruppe, die sich aus den Firmen Draht- und Metallwarenfabrik Philipp Schneider und Kapselfabrik Schneider, Pfefferkorn & Co GmbH, ICAS (Italien) und RELVAS (Portugal) zusammensetzt.  Geschäftsführer sind seit 2020 Ralf Gabler (Produktion und Vertrieb) sowie Christian Silva (Käufmannisches und internationale Verbindungen). Zum Umsatz machte das Unternehmen auf Anfrage von WEINWIRTSCHAFT keine Angaben. sw

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.